Bewertung schreiben
  • Der Zermattscher 16.Jul.2022
    Wie ist das Essen?
    Das Essen ist gegenüber der JVA Mannheim gut.
    Wie laufen die Besuche ab?
    Es sind aus der Sicht eines Gefangenen das zwischen Ding, zwischen JVA Mannheim und Offenburg.
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Egal was ist Paracetamol oder Ibuprofen. Bei einem kleinen Herzinfarkt wird zur warmen Dusche geraden!
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Kraftsport! Super Sache um nach der nicht vorhandenen Resozialisierung besser zu schlagen zu können.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Die Aus und Weiterbildung sind Übel. Dan lieber nach Freiburg verlegen lassen.
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Von Arbeitstherapie über Pensumarbeit bis zu Schreiner oder Schlösser. Allerdings ist das arbeiten in der JVA Realitätsfremd.
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Es gibt zwar einen belgischen Schäferhund und die Besucher werden Kontrolliert, aber Drogen sind da. Entweder wird nicht richtig kontrolliert oder jemand der nicht kontrolliert wird bringt mit, interpretiert selbst.
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Als Bediensteter Recht sicher!
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Misserabel, nach 7 Jahren und 6 Monaten aus dem geschlossenen Vollzug ohne gültigen Ausweis entlassen worden und Ü -Geld auf Postsparbuch. Schau wie du zurecht kommst. Therapie ist das allheil Pflaster auch wenn es nicht im Urteil steht. Nur Endstrafe und verbüßt, tschüss hoffendlich bis zum nächsten Mal!
  • Elli 13.Jun.2017
    Die Bediensteten der Einrichtung sind sehr nett hilfsbereit und zuvorkommend🤗so wie es in den Wald rein....das sollten sich manche Leute merken👌🌝
  • Alex 29.Okt.2015
    Beste knast wo ich bis jezt war guttes essen man ist auch viel offen . Wenn ich es mit anderen knästen vergleiche wo mann 23h auf zelle ist
  • Endlich Raus 14.Jun.2015
    Mit Rechtsstaat hat die Einrichtung nichts mehr zu tun! Vor allem was die Juristen (vorzugsweise 4ter Flügel) angeht! Da wird nach Nase entschieden, einem jegliche Rechte verweigert, dubiose Begründungen vor Gericht angegeben die Teilweise nicht der Wahrheit entsprechen! Sogar Erpressung bei der Vollzugsplankonferenz beherrscht der gute Mann! Innerhalb von 6 Monate sterben 3 Häftlinge.....verweigerte medizinische Hilfe etc . die Zellen sind im 4ten Flügel vorbildlich! Bis auf die kleinen Fenster! Aber das ist baubedingt! Und auch das was mein "Vor-Kommentator" geschrieben hat stimmt! Kinderschänder sind die heimlichen Könige in der JVA! Verhätschelt und vertätschelt! Die brauchen nur mit dem Finger auf einen zu zeigen und irgendeinen Müll zu erzählen..da hat man keine Chance mehr! Und dementsprechend benehmen sich diese Häftlinge dann auch!!! Ich wünsche es keinem dort seine Zeit abzusitzen! Haft muss sein! Aber man muss sich nicht Willkür, Rechtslosigkeit und Schikane gefallen lassen!
  • twincinemar 04.Sep.2014
    war im juli 2014 beim sportfest in der jva bruchsal als betreuer dabei muss sagen die preise fuer essen und trinken waren ueberteuert (halbes haenchen mit broetchen 4,50 euro). wer bekommt den gewinn?
  • Annette 29.Apr.2014
    Komme regelmäßig zu Besuch. Die Räumlichkeiten könnte man echt etwas freundlicher und angenehmer gestalten !!! Sowohl für einen kurzen als auch für den Langzeitbesuch... Als Besucher fühlt man sich selbst eingesperrt !!! Schade... daher nur diese eine Muß - Stern ...
  • Angehöriger 16.Aug.2011
    Also mein Schwager ist seit Febr.2011 in Bruchsal. Die Beamten sind freundlich und korrekt. Auch Besuch außer der Reihe werden ermöglicht. Und ich kenn JVA offenburg da sitzt ein andrer schwager von mir seit juli 2009 da geht.s net so freundlich zu und besuch nur 1.5stunde in Bruchsal sind,s 2.
  • maus 02.Apr.2011
    nette beamte,freundliche auskunft,nur bei den besuchszeiten wird man ganz genau beobachtet,keine privatsphäre,alternativ gibt es den langzeitbesuch,den aber nicht jeder gefangene bekommt und auch nicht jeder besucher des gefangenen bewilligt bekommt..
  • gerd 02.Feb.2010
    Ein kleiner, aber wie es scheint wichtiger, Teil des Personals der Besucherabteilung ist mehr als unfreundlich. Die "Dame" hinterlässt bei einem Eindruck, als sei man ein zu bestrafender Täter. Der Anstaltsleitung danke ich für die Einrichtung der Langzeitbesuche. Die Räume(auch die im Regelbesuch) sind alledings trostlos und sehr bescheiden, um nicht ein anderes Wort zu gebrauchen. Den Schänzern dort gehört da mal mächtig Dampf gemacht (sollte vielleicht die "Dame" wechseln und da den Chef machen, da könnte sie sich ausleben). Der Rest des Personals, mit dem ich als Besucher in Kontakt komme, ist nach der "Anlaufphase" zum größten Teil sehr freundlich. Aber eine verursacht permanent, dass keine Sterne zu vergeben sind!
  • helmi 09.Okt.2009
    ich selber war insasse in bruchsal bis 1985 und lebe seither straffrei. ich habe die chance genutzt. wünsche allen alles gute
  • Nadine 27.Jun.2009
    Am letzten Wochenende war ich bei euch auf dem Sportfest! Ich muss sagen, das war eine super sache!! Auch als aussenstehender sich mal ein kleines Bild machen zu können. Zwar war ich anfangs doch ganz schön geschockt, aber wenn man dann den ganzen Tag mit seinem Mann zusammen sein kann, kann man schon mal die Umgebung vergessen.Es gab gegrilltest und auch mal ein Eis. Hoffentlich gibt es das nächstes Jahr auch noch.
  • Nadine 27.Jun.2009
    Die Besuchsregelung finde ich schon in Ordnung, doch die Räume sind völligste Abstellkammern. Bei 2 Stunden Besuchszeit könnte man doch wenigstens einen Kaffeeautomaten aufstellen. Die meisten Beamten sind wirklich recht freundlich, doch viele Beamtinnen lassen mit ihre art und weise zu wünschen übrig. Man fühlt sich dann schon so, als würde man selbst dort einsitzen. Den Eintrag eines Bediensteten finde ich voll in Ordnung, da es nicht sein kann, das die "Sittiche" sowas von geschützt werden. Dafür habe ich absolut kein Verständnis.
  • Atila 31.Mai.2009
    Ich gebe der JVA Bruchsal keinen Stern! Dort wird die Mehrheit der Gefangenen einfach nur bis zur Haftentlassung verwahrt, anstatt die Häftlinge auf ein Leben nach der Haft vorzubereiten. Aber das schlimmste ist, dass dort Häftlinge Homosexualität praktizieren ohne homosexuell zu sein, weil sie keine Möglichkeit haben, Freundinnen in einem "Liebescontainer" zu empfangen. Die Hürden für diesen Container sind zu hoch. Man muss verheiratet sein! Wie lächerlich! Sex ist ein menschliches Grundbedürfnis wie essen und trinken. Die Strafe im Urteil heisst ja "Freiheitsentzug" und nicht "Sexverbot mit Frauen!". Deshalb darf man auch verheiratete Gefangene nicht mit dem Verbot des Liebescontainers bestrafen. Sanktionen wie Essensentzug oder kein Wasser mehr sind ja schließlich auch nicht rechtens und werden als Folter eingestuft. THINK ABOUT IT.... ----VOX VERITATIS-----
  • Tina 11.Mai.2009
    Beamte dort sind das letzte!!! Total unfreundlich. Z.Z.gibt es keine Arbeit! Das heißt für die Gefangenen, Kein Geld, Kein Einkauf! Die Post wird von den Beamten Tage lang zurückgehalten,nach lust und laune verteilt. Das Essen ist eine Frechheit und unzumutbar. Von wegen resozialisierung. Die Anstaltsleitung kennt dieses Wort garnicht. Man sollte den Gefangenen mehr Freizeit geben, da zwei stunden am Tag echt eine Frechheit sind und nur ein wegsperren. Ausserdem finde ich es eine Unverschämtheit, daß es ab 2010 auch noch ein Rauchverbot in den JVA´s gibt. Was soll den Gefangenen noch alles genommen werden? Ist die freiheit denn noch nicht genug? Man sollte den Langzeitstrafen gennerell den Langzeitbesuch nicht streichen, egal was vorgefallen ist.Die Gefangenen versuchen auch nur in ihrem trostlosen Alltag irgendwie zu überleben und die endlose Zeit rumzukriegen. Außerdem gehört diese "kann"bestimmung abgeschaft. Du kannst zwar alles aber du darfst nichts. Den einen Stern, den ich leider vergeben mußte, geht an die Gefangenen. Jedoch haben die, die meisten Sterne verdient!!!
  • Bonnie 06.Mai.2009
    Mein Freund saß 6 Monate in der U-Haft in der JVA Bruchsal. Es war das erste mal das ich mit einem Gefängnis in Berührung gekommen bin, mein Freund ebenfalls. Die JVA Bruchsal, ich kann nur von der U-Haft sprechen war Top. Die Beamte waren super. 1 Stunde Besuchsrecht im Monat, die Beamten haben uns immer ein paar Minuten, zuletzt 30 minuten, mehr Zeit gegeben. Die Unterkunft war wohl auch ganz gut, er hatte einen TV, durfte seine eigenen Sachen tragen, hatte 1 Std Hofgang und ich glaub 1-2 Std Zellengang pro Tag. Als es ihm mal nicht so gut ging haben die Beamten mich sofort angerufen damit ich ihn etwas beruhigen konnte. Telefonate die Verboten sind, haben sie in Ausnahmefällen sogar erlaubt. Bruchsal ist ein Gefängnis mit menschlichen Angestellten. Jetzt ist mein Freund im Einweisungsverfahren in Hagen.Da gibt es keinen TV, er hat Gefängnisklammotten an, Telefonate gibt es gar nicht und Besuchstermine nur in einem großen Besucherzimmer mit anderen Gefangenen. Duschen sind eine Katastrophe und er sitzt als Kleinkrimineller mit einem Vergewaltiger auf einer Zelle in der die Tür 23 Stunden verschlossen ist. Muß ich mehr sagen?
  • bobasebilla 23.Mär.2009
    Zu Beginn unserer Besuche stellten wir uns echt die Frage: "Was haben wir verbrochen?" und "Gehen die in Keller zum Lachen?". Doch je öfter man herkommt entspannt sich die Lage zusehens und man wird auch freundlich behandelt. Besuchsräume sind mehr als bescheiden, auch bei den Langzeitbesuchen (absolutes Plus:-)) fühlt man sich nicht wirklich wohl durch das heruntergekommene Ambiente! Toll ist, dass es verschiedene Möglichkeiten für einen ausgedehnteren Besuch (z.B. Sportfest, Weihnachtsessen)gibt; schade ist, dass nur ein Besucher dazu zugelassen wird (was machen da Eltern?).
  • susanna 27.Mär.2008
    Die meisten Beamten sind freundlich, es gibt Sportfeste (2 Tage den ganzen Tag!), bei denen man sich große Mühe gibt und wo die Insassen auch mal MIT ihren Angehörigen den ganzen Tag draußen unter halbwegs normalen Bedingungen sein können. Außerdem gibt es Familienbesuche (sog. Langzeitbesuche), die es auch lange nicht überall gibt, und wo man mit der Familie auch mal ungestört sein kann. Es gibt von mir nur deshalb keine 5 Sterne, weil die besagten Räume leider oft sehr schmutzig sind und trotz Renovierung viele Besucher und Insassen wenig sorgfältig damit umgehen.
  • ALEANDRA 21.Mär.2008
    Dieser Knast hat zum grössten Teil die schlechtesten Beamten da sie meinen den Kasper mit einem machen zu können,besonders der LEITER der OA.Die Besuchsbeamte sind dafür sehr freundlich.
  • kleine 21.Jan.2008
    EIGENDLICH SEHR NETTE BEDIENSTETE aber die Besuchsraume sehr unfreundlich und die zellen klein .Für Kinderbesuch könnte man mehr machen z.b.Ein malheft mit Buntstieften hinlegen.Und die Zahlstelle arbeitet sehr langsam .
  • Anja 21.Jan.2008
    Die JVA Bruchsal ist ein Hochsicherheitsgefängnis. Was will man da erwarten? Wenn man vernünftig und freundlich als Besucher mit den Beamten spricht so sind diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch offen. Leider kann man nicht mal einen Kaffee zusammen trinken und die Besuchsräume lassen sehr zu wünschen übrig.
  • Dominik 01.Dez.2007
    Ich gebe 2 Sterne weil die JVA schon gut ist,so Essen und Freizeit und so.Doch was noch so geht,das wissen die die dort hocken.Drogen zerstören den Knast,Freunde linken sich ab wie Ratten!!! Echt gut!!!!
  • Tiger 08.Feb.2007
    Muss leider einen Stern vergeben,da der Text sonst nicht freigeschaltet wird. weil in diesem Gefängnis Sexualstraftäter in Schutz genommen werden. Das bedeutet,sie können sich dort alles erlauben.Vom provozieren anderer Mitgefangener und verherrlichen ihrer Straftaten.
  • Bamboo 23.Aug.2005
    Besuchsregelung super, weitgehend sehr nette Beamte/innen, Essen gut, allgemeine Versorgung weitgehend besser als in den meisten JVA´s, sehr gutes Freizeitangebot und Abwechslung für die Insassen .... glaube die beste JVA soweit ich beurteilen kann
Bewertung schreiben