Bewertung schreiben
  • T. Mcklarth 14.Jun.2022
    Wie ist das Essen?
    Naja das Essen war leider nicht so gut wenn es gehen würde müsste ich das mit 0 Sterne bewerten in Zukunft vorher zu McDonald's
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    An sich toller Escape-Room es ist wirklich allessehr gut gemacht leider nehmen die Mitarbeiter das Spiel viel zu ernst und holen gleich Pfefferspray und Schusswaffen hervor wenn man versucht die doch teilweise langen Runden (1 bis 30 Jahre) frühzeitig zu beenden zudem sind die Zimmer sehr klein und müssen mit teilweise sehr kriminell aussehenden Fremden geteilt werden
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Naja Weiterbildung ist das Stichwort die Rätsel waren so gut gewesen das nichtmal die Angestellten die Lösung kannten dann sauer wurden und uns ein Lvl zurück in die zelle geschickt haben
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    An sich einer der modernsten Escape-Rooms in denen ich jemals war nur geben die Mitarbeiter keine Tipps wie man vlt raus kommen kann
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Naja wenn es zu lange dauert und nichts passiert schmeißen die die Leute anscheinend raus damit auch andere mal spielen dürfen hoffe das der Laden sich etwas bessert und die Spielzeit kürzer gestalten komme dann auch gerne wieder
  • hmmm 10.Jul.2015
    hi leute, habe mir einige kommentare mal durchgelesen, und muss mich auch mal dazu äussern.... ich saß selbst mal dort und muss sagen das es wirklich sehr sehr schlimm ist was die hygiene angeht dazu muss ich auch sagen das es auch sehr dreckig ist egal obs in der zelle oder auf dem flur ist. Selbst wenn die tür und das fenster auf ist kommt kein frisches luft rein, nicht mal durchzug. habe täglich mein zelle geschruppt auch steichen lassen auch dann habe ich mich unwohl gefühlt weil es so dreckig ist. eines nachts bin ich aufgewacht weil mein zellen nachbar angefangen hat zu schreien und als ich gegen die wand geklopft und gefragt habe was los sei meinte er das ne ratte aus seiner klo raus kam ( ich hab mich zwar kaputt gelacht aber wirklich witzig ist das nicht ) seit dem hab ich mein mülleimer voll mit wasser gemacht und auf die toilette gestellt. seite 1/3
  • Ex Gefangener 21.Sep.2014
    Es gibt dort viele sympatische und angenehme Beamte. Aber auch viele, die selbst mal vor einen Richter gestellt werden sollten. Teilweise werden einen die Menschenrechte mit füßen getreten. Ich selbst habe dort schwere Psychische probleme bekommen und es schien nicht wirklich jemanden zu kümmern. Im gegenteil. Als ich durchdrehte wurde mir -nicht nur einmal- Gewallt angedroht. Ich bin der meinung, das es teils sogar drauf angelegt wird, das der Gefangene sich das Leben nimmt. Mit Resozialisierung hat das ganze dort rein garnichts zu tun. Ich spreche meinen Rispeckt denen Beamten aus, die sich menschlich korrekt verhalten und allen anderen wünsche ich, das die sich den Strick nehmen und sich Ihrem frustiertem armseligen Leben ein Ende setzen! Ich habe ganz gewalltige probleme in Freiheit zurecht zu kommen. Das schreibe ich meinen aufenthalt in der JVA Hannover zu.
  • netti 02.Sep.2014
    Von mir bekommt diese Anstallt keinen Stern.....!. Werden dem Gefangenen gefälschte oder vertauschte schlechte UKs untergejubelt!!! Dann hatte ich einen Langzeitbesuch für 5 Stunden...der war einfach nicht mehr eingetragen und dann tragen die da einfach ein...das ich als Besucherin diesen Termin gekenselt habe ...und zur Krönung wurde mir noch eine halbe Stunde Besuch für die darauffolgende Woche gestrichen....weil ich im Ermessen des Anstalltleiters wenigstens für 30 min zu Ihm rein durfte....Also ich denke ,wenn Beamte einen Menschen so behandeln...gehören sie selbst hinter Gittern...da sie ja nicht besser sind und gegen die Vorschriften und die Gesetze handeln!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Meg 18.Mär.2014
    Ich kann mich absolut nicht beschweren. Die Justizangestellten waren sehr freundlich. Natürlich ist eine JVA kein Ort zum Wohlfühlen und von daher ist man immer mit einem schlechten Gefühl da drin.
  • freiherr 09.Mär.2014
    Witzig was hier so steht! Jeder weiß, der Knast ist kein Urlaub! Wer vorher den dicken markieren will sitzt ein und nun heulen se rum weil die Matratzen zu dünn sind? Selber schuld! Ich würde die ganzen nörgler gern mal in den usa, türkei oder in einem thailänischen knast sehen. Seit froh das ihr in Deutschland einsitzt! Luxus pur! Ihr memmen! Mfg auaus der Freiheit!
  • Rammstein 05.Feb.2014
    Ich war dort für 3 Monate (U-Haft) und da ist Oldenburg Gold wert. Wenn Knast, dann Oldenburg.
  • micha 30.Jan.2014
    ich fands dort super war von 2001 bis 2004 dort vom Hausarbeiter in haus 4 mit freigang bis zur bbs mit Urlaub und freigang alles gut gelaufen ... ohne spass war manchmal froh vom Urlaub draußen wieder in meiner Zelle zu sein ... essen war okay ... beamte eigentlich super gerne wieder und ne weiterempfehlung von 95 %
  • Spinne 06.Nov.2013
    Also jetzt mal ganz direkt ,wenn ich das hier so alles lese dann weis ich echt nicht ob ich lachen oder kotzen soll. Ihr regt euch über den dreck in dem Laden auf ? 1) Wer verdreckt den den Laden so , wohl kaum die Schließer 2) Wer zerstört die Zellen Einrichtungen 3) Wie wahr das bevor ihr eingefahren seit , speziell die freunde der spitzen Nadel wenn ihr aus irgendeiner dreckigen Pfütze Wasser aufgezogen habt für den nächsten Druck . Ja die wahrheit ist hart . Ich wahr zwischen 1990 und 2002 insgesamt circa 8 Jahre dort . Die meiste Zeit auf der Kammer bzw Zugangs Kammer Beim allseits so beliebten Armbrecht aber selbst mit dem konnte mann klar kommen . Darüber solltet ihr mal nachdenken . Übrigens ich bin jetzt seit 10 Jahren Draußen
  • Phobosoph 20.Mär.2013
    Zweifellos sind die hier vertretenen Angehörigen und Gefangenen sich nicht darüber bewusst, welche Aufgabe eine Haftanstalt zu erfüllen hat und wie die Öffentlichkeit über diese Thematik denkt. Sicher hat jeder Mensch seine Defizite, so auch Bedienstete und Angehörige und Gefangene. Leider sind Gefangene nun mal ein schwieriges Klientel. Ständig meinen die meisten, sich beweisen zu müssen. Renitenz wird verwechselt mit rechtmäßigem Anspruch. Man möchte bitte auch den Beamten verstehen, wenn er nicht zwanzig Jahre jeden Tag mit jedem Jungspund, Heißsporn oder Räuberhauptmann diskutieren möchte über Menschenrechte und persönliche Freiheiten. Freiheiten, die diese Herrschaften selten anderen zubilligen. Dies richtet sich übrigens nicht ausschließlich gegen die "Schließer" sondern vor allem und stets: gegen die schwächeren unter den Häftlingen. Wer sich charakterlich verbessern möchte, kann beinah jeden Ort dazu verwenden. Für einen "guten Lenz" ist diese Anstalt wahrlich nicht geeignet. Ansonsten gilt: Gelder müssen bewilligt werden, hier ist Steuerzahler und der Wähler gefragt. MfG
  • Dirk Pl. 10.Dez.2012
    War 26 Monate in dem Laden,immer Hausarbeiter von Haus 4 über 8 u.dann im Werkbetrieb.Habe alle Nationen kennen gelernt,Arschlöcher gab es bei allen,große Schnauze und nichts dahinter ! Die Beamten waren alle OK ! Hat jeder selber Schuld,wenn er dort ist!
  • sweetkiss1979 11.Sep.2012
    Ich sass selbst 2005 im Haus 5 in U-Haft wegen Todschlags. Ja natürlich is alles oll , aber ich hab auch erlebt das alles dafür getan wird um alles wieder ansehnlich zu machen. Hab vor einiger zeit einen freund besucht und fand, das sich wenigstens im Besucherraum vieles gebessert hat.
  • uhaftler 24.Mär.2012
    Ich war im April 2011 dort auf Transport, U-Haft Haus 5. Positiv ist es gab oft Aufschluss (hab ich sonst nirgends in U-Haft erlebt), man konnte im ganzen Haus rumlaufen und in der Zeit auch beliebig duschen (die Duschen allerdings recht alt und dreckig). Es gab morgens Zeitungen, als Transportgefangener habe ich gleich ein Radio bekommen (leider keinen TV) und etwas zu lesen. Gemeinschaftsküche ist vorhanden aber war geschlossen. Hof ist relativ gross, man kann viel laufen und Ball spielen (mit Haus 6 zusammen). Vor Hofgang leider IMMER laestige Durchsuchungen. Personal war aber durchweg nett oder zumindest korrekt. Von allen auf Transport erlebten JVAs war dies die besste.
  • Einsamerstern45 22.Nov.2010
    Damit sich andere ein BILD machen können.Mein Freund wurde zu 18 Monaten verknackt und ich lebe mit meiner Tochter alleine.Stehe voll hinter ihm weil mann es dort alleine nicht aushällt und sehr schwer es hat.
  • Petra 24.Jul.2010
    Ich kann den ganzen Mist nicht mehr hören ich habe langsam die Faxen dicke! In die Presse kommen immer unsinnige Sachen wie das einer versucht hat in die JVA Hannover einzudringen oder das sich 60 Gefangene geweigert haben wieder in die Zellen zurück zu kehren. ABER WER KÜMMERT SICH UM DIE WIRKLICH WICHTIGEN DINGE! Ich habe nur schlechtes über die JVA Hannover gehört mein Freund war selber da ein paar Tage er sagt er war die Hölle Katastrophe! Ich lese und höre nur Mist über diese Anstalt überall ist Kot und erbrochenes und die Matratzen sind durchgelegen. Der Staat bekommt genug Kohle von uns wieso lieber Staat benutzt ihr das Geld nichtmal um den Häftlingen mal saubere Matratzen zu kaufen wäre doch mal eine Möglichkeit oder? Ich habs langsam satt. Und dann wundert sich ganz Deutschland wieso grade in der JVA Hannover alle Selbstmord begehen. Also unter solchen Umständen würde ich auch nicht mehr weiter leben wollen!
  • Scheiss Knast 28.Jun.2010
    Dieser Kanst ist das letzte war auch da alls Transport gefangener , es stink da nach Orin nach kot das ist Menschen unwürdig da kann man noch nicht mal ratten wohnen lassen.Jva Hannover ist das dreckigste Knast aus ganz Deutschland nach meiner erfahrung und die Bemamten sind unhöfflich und wenn man sich beschwährt drohrn sie sogar mit absonderung.
  • das dreckige hÖsChEn 20.Nov.2009
    Puh...Ist ja schon krass was man hier so lesen muss...nen Kollege von mir ist seit 1 Monat dort und muss noch 5 Monate absitzen...ich hoffe das ist dort heute eventuell nen bissl angenehmer...einige beiträge sind ja schon Älter...Ja Knast ist Knast...und kein Urlaub...
  • Gustav 21.Jul.2009
    also wenn ich hier lese, könnte man denken ihr bucht nen zimmer im 5 sterne hotel ! man ihr habt scheisse gebaut und sollt dafür büssen ! baut keine scheisse, dann kommt ihr nich tin die jva, so einfach ist das zum brechen solche beschwerden von euch....
  • RoteZora 05.Jul.2009
    Ich kann mich dem vorher gehendem geschriebenem nur anschliessen. Auch wenn ich 2001 dort war und dann auch nur 1 Woche, bis ich verlegt wurde in den Freigang. 3 Duschen für damals über 80 Frauen und dann nur eine Std Zeit. Wenn man dann auch noch seine Periode hat, bekommt man arge Probs dort. Ein Schliesser teilt einem dann die Binden ein. Peinlich genug das man dann drum betteln muss. Es gab allerdings auch etwas gutes dort...das war das Essen. Ich mochte es, aber Geschmäcker sind ja verschieden...
  • basti 27.Jun.2009
    Also gut, sehen wir mal davon ab das über die Justizvollzugsanstalt hier nur wenig gutes zu lesen ist. Aber sollten wir uns nicht alle einmal selbst fragen was uns in diese Situation gebracht hat?! Warum sollte ich einem Menschen ( Bediensteten) böses nachsagen wenn er einfach nur genervt ist von irgendwelchen Junkies die ihn die ganze Nacht auf trapp halten. Iss ja auch egal, ich habe meine Zeit auch dort rum bekommen und war nicht so eine rumheulende Kurzstrafe. Das sind doch die, die sich am meisten und lautesten beschweren! Ich habe vier Jahre dort rumbekommen und lebe noch, ich will ja garnicht behaupten das es sowas wie resozialisierung in Hannover oder überhaupt in irgendeinem Gefängnis gibt, aber man sollte doch die Kirche im Dorf lassen. Lg. lasst die Köpfe nicht hängen.
  • Ede 23.Mai.2009
    2004-2006 saß ich in der Schulenburgerlandst.Erst 9 Momate U-Haft davon 3 Monate auf 4 Mannzelle übel.Von da an nur noch Einzelzelle.Ohne Arbeit kein Eikauf Fernseher kostet alleine zu der Zeit 14,35 Euro im Monat.Deto länger mann da ist desto freunlicher wird alles auch die Beamten.Die tun nur ihre Arbeit Nach 9 Monaten habe ich angefangen zu Arbeiten von da an ging es mir denn Um- stenden entsprechend gut.Nach weiteren 3 Monaten war ich Vorarbeiter in einem Anstalltsbetrieb.Mit der Sauberkeit gibt es ein großes Problem(Bauruine).Besuchs- zeiten werden soweit es geht eingehalten Notfälle sind nicht einplanbar. Zu wenig Personal für so viele Gefangene
  • ingo 16.Mai.2009
    hallo,an alle ehemaligen bzw. neu einsitzenden "knackis"! bitte nicht nur motzen und meckern über haus IV! ich war selbst von 1999-2005 in der jva hannover!IHR wisst doch selbst wie IHR euch im transporthaus verhalten habt !?!?!!!!!!!!! woher kommt dieser damalige zustand in den zellen?,etwa von den "schliessern"??/ nein von EUCH!!! "UMSONST" waren wir alle nicht im knast!!!!! Ich war einige jahre hausarbeiter in haus VI(damals "reserviert für gefangene aus der TRIFT/JVA CELLE) und "durfte" oft EUER verhalten im Transporthaus erleben !!! SCHLIMM!! seht mal eure Fehler/verhalten ein !!!! nicht nur meckern- auch nicht motzen über intensive besucherkontrolle!!! TJA; ICH HAB AUS VIELEN (7,5jahren) knast GELERNT!! bewährung ist seit febr.2008 vorbei! ich geh arbeiten und lebe ganz normal. ich wünsch EUCH auch dieses "glück"! lg. I.G. - ehemals JVA HANNOVER
  • bobderbaumeister2009 04.Apr.2009
    war selber, wegen beschaffung, lange in der jva hannover. die anderen schreiber haben leider recht. jva Hannover ist leider ein dreckloch, und menschenunwürdig - gerade das transporthaus! ich bin seit 15 jahren clean, u7nd muß erschrocken lesen, das sich wohl in all den jahren nicht wirklich was gebessert hat - was wohl auch heißt das es wohl auch weiterhin so bleiben wird! Armes Deutschland!!
  • Dana 26.Mär.2009
    unglaublich..da beschweren sich GEFANGENE..die wohl aus gutem Grund dort sind!!!! Seit froh das Ihr überhaupt was zu Essen bekommt!!!! euch gehts noch viel zu gut.. Respekt an das Personal!!!!!!!!!!!
  • suga girl 14.Mär.2009
    also ichhabe da keine probleme ich habe schon öfters schlechtes gehört aber ich war ja nochnie drinne zum glück aber mann muss dann das selber beurteilen die inhaftierten mekern ja aber die sind selber schuld sie sollen dann kein mist bauen dann brauchen sie auch nicht mit machen also wenn ich immer da bin um jemanden zu besuchen habe ich keine probleme die beamten sind net und freundlich ich zu den ja auch wenn ich was wissen wil bekomme ich auch meine antwort und auch noch erklärt die anzeige problem ist halt mit die sachen abgeben entweder ist der antrag nicht da oder keinen gemacht oder mann darf das überhaupt nicht abgeben also leute erst überlegen was mann macht dann kannst du rein gehen wenn du dumm bist .
  • Zur Sicherheit ohne Namen 11.Mär.2009
    Der Knast ist alt, dreckig und in manchen Bereichen an der Grenze des vertretbaren. Es wird allerdings ständig und zurzeit überall an Verbesserungen der Situation gearbeitet. Nicht nur die Inhaftierten leiden erheblich unter den vorherschenden Bedingungen. Ein großteil der hier beschriebenen Sachschäden wie z.B. Sch... an der Decke wird, so schätze ich, von den Insassen selbst verursacht und ist auch nur durch diese zu vertreten.
  • Hausarbeiter 26.Feb.2009
    Ich war jetzt etwas über 10 Monate in Haus 2 (U-Haft), war eigentlich den Umständen entsprechend ganz chillig. Jedoch aber nur weil ich zum Glück korrekte Jungs am Start hatte. Auf diesem Wege grüsse an all meine Gangster aus Haus 2, ohne euch wäre es anders gelaufen. Bleibt stark Jungs, alles geht vorbei...
  • Beachboy 12.Feb.2009
    da ich aus hannover komme war es schon schön wieder in der heimat zu sein.nur die gitter haben gestört.die jva ist das letzte,ich habe schon einige gesehen aber sowas wünsche ich echt niemanden. mein aufenthalt beschränkte sich zum glück nur auf einen tag und eine nacht.Auskunft gabs keine,abendbrot und frühstück war ein und das selbe,also abends brot und morgens reste.sehr lekka.habe alles voll gekotzt. in so einer JVA sollte niemand seine strafe absitzen!!! ich habe eine gute zeit in Hameln gehabt,sowas ist zwar nicht wirklich knast aber es ist mit der zeit gegangen also JVA Hannover abreissen und eine neue anstalt bauen!!!
  • wheitpower33 15.Dez.2008
    ja ihr lieben ich wahr auch in der jva hannover gefangenner aber mir hat e ganz gut da gefallen die arbeitund die freizeit die mann da hat wahr gut außer das mit den kalten wasser auf den hafträumen wahr nicht so gut mir währe es auch lieb gewesen wennes auch warm wasser da gewessen währe aber an sonstn wahr es sehr gut da ich würde immer wieder meine hafttrafe da absitzen
  • 3-monate-u-haft 09.Dez.2008
    Das Transporthaus ist nichts anderes als ein schwerer Verstoss gegen die Menschenwürde. Dreckige und vollgesch....Zellen. Klar warendas andere "Knackis", aber halt nicht die, die hinterher darunter leiden. Und 2 x pro Woche duschen geht im Hochsommer gar nicht, zumal bei 35 Celsius in der Zelle. Das U-Hafthaus ist nicht ganz so schlimm, aber auch hier ist der bauliche Zustand erbärmlich und das Essen recht fies. Fairerweise muss man sagen, dass viele Beamte auch sehen, dass die Zustände unzumutbar und im Grunde verfassungswidrig sind.(Die Matratzen erfüllten den Tatbestand der Körperverletzung und was bitte hat der Staat davon, wenn die Leute hinterher ein Rückenleiden haben. Und bitte, in der U-Haft gilt die Unschuldsvermutung!) Die vernünftigen Beamten können nur nicht viel machen. Trotzdem noch mal danke an die etwa 75 % vernünftigen Beamten dort.
  • HardcoreRaver 21.Nov.2008
    Ich hatte glück und wahr nur 1woche da meine zelle wahr richtig schmutzig ich habe mich nicht mal getraut da aufs klo zu gehen und nach eine woche ging die reise weiter nach rosdorf
  • Besucherin 15.Okt.2008
    Meine Meinung:Wie kann das sein das die Haftierten in solche Zellen leben müssen? Es kann nicht sein dass diese Menschen nur lügen dagegen sollte etwas unternommen werden. Und sucht bitte nicht die Schuld bei den Beamten die machen nur Ihre Arbeit u.sind Ihren Vorgesetzten hörich. Wenn ich diese Berichte lese könnte ich Kotzen u.sowas gibt es in Hannover (Deutschland).Geht nach der Haft auf die Strasse mit eure Geschichte u.habt Mut Wert euch u.macht den Haftbar der dafür verantwortlich ist.Gruß Alex
  • AlexBombe 23.Sep.2008
    Langenhagen,den 19.09.08 Hey, Ich kann euch Menschen leider nicht verstehen,ich habe nur gute erfahrungen gemacht. Statt euch mit den Beamten zu streiten u.euch zu Beschweren setzt eure Kräfte lieber wo anders ein. Haltet euch einfach an die Regeln u.habt verständnis u.seit Hofflich u.nett bringt Zeit u.Gedult mit den Beamten gegenüber,das sind auch nur Menschen die Ihre Arbeit machen.Und Beschwerd euch nicht,dass ist kein Urlaubsord sondern die JVA-Hannover. Gruß Alexandra
  • chris53 02.Jul.2008
    Ich halte es für sehr wichtig, dass solche Missstände offengelegt werden. Nur dann besteht die Möglichkeit, an diesen menschenunwürdigen Bedingungen etwas zu verbessern.
  • pitpuck 07.Apr.2008
    ich war selber in der jva hannover schulenburger,das ist die dreckigste anstallt die ich je gesehen habe und ich war schon in einige
  • diekatze 04.Dez.2007
    ich habe 24 monate in Haus 5 gesessen wo haus 5 noch Frauenabteilung war. Es war die schlimmste zeit in meinem Leben! Das Guckloch an der Tür...klasse. Guckst aus dem Fenster stehen die Kerle da...superklasse. 23 Stunden einschluß...Rudelduschen..Personal die reinste Katastrophe! Ich kann alle verstehen die da durchdrehen! Bin nach meiner verurteilung nach Berlin gekommen und hier war es die reinste kur gegen hannover
  • laura 15.Okt.2007
    also als besucher geht es dort einigermassen aber was ich weiss wie die inhaftieten behandelt werden st einfach erscreckend jeder sagt die jva burgdorf ist gut das stimmt nicht mein mann ist schwer herzkrank und leidet unter zu hohen blutdruck bekommt normal erwerbslosenrente und muss dort arbeiten obwohl er net kann es sind dort einige schikanierungen bekannt einfach furchtbar und es geht dort zu wie im kindergarten
  • anonym 05.Sep.2007
    War dort etwa 1 Monat in U-Haft. Bett durchgelegen, 1 mal pro Woche Naßreinigung der Zelle möglich. Beamten grantig bis freundlich (unterschiedlich und variiiert je nach Tageszeit). Essen mies, wird aber auf Tellern verteilt. Einzelzellen sind vorhanden und werden auch zugeteilt. Pro Tag 2 Stunden Aufschluß. Der Aufenthalt auf den Fluren ist aber nicht gestattet. Viele Drogen im Umlauf, Freistundenhof lieblos. Da gibt es weitaus bessere Anstalten.
  • muggel 19.Jul.2007
    Als Besucher habe ich nur gute erfahrungen gemacht. Dafür ergeht es meinem Verlobten nicht so gut. Post wird bis zu11/2Wochen zurück behalten und Anträge verschwinden mal ebenso obwohl es wichtig wäre. Klar es gibt immer zwei seiten aber als "Täter" hat man auch das recht auf menschlichkeit. Ich glaube kaum das ein Bediensteter so behandelt werden möchte! Ich hoffe jedenfalls das es für uns bald ein ende dort hat.
  • patrik 15.Feb.2007
    durfte nicht duschen, essen wird in schalen die hundefnäpfen gleichen serviert.keine möglichkeit geschirr zu reinigen das weder warmes wasser noch spülmittel vorhanden war.ärzte verteilen als großzügig placebo, möwen und übergröße ratten zu sehen, sieht alles sehr baufällig aus, matratzen mit kot urin erbrochenen beschmiert, völlig durchgelegen, wie auch die betten,unhöfliches personal, notrufanlage verfehlt hier völlig ihren sinn, da die bediensteten vom büro zum haftraum mitunter ne stunde zeit brauchen, da sollte man doch handys im knast erklauben, der krankenwagen wäre viel schneller.post wurde teilweise mit erheblichen verzögerungen weitergeleitet,bedienstete lassen keine kritik zu und drohen sehr rasch mit absonderung.wände bemalt und mit kot beschmiert, in zellen mit mehreren gefangenen sind die toiletten nicht in gertrennten nasszellen untergebracht, sondern, wenn man glück hat hinter einer holzplatte versteckt.bedienstete sind extrem geizig mit lesestoff und vg51 anträgen.keine teilnahme am gottesdienst ermöglicht bekommen verbotenerweise.kein besuch mit der begründung ich wäre ein durchgangsgefangener.alles in allem ein ein total verdrecktes muffloch
  • egal 27.Jan.2007
    Jahrzehnte wurde alles schleifen gelassen, dass Ergebnis sieht man! Dazu kommen selbstherrliche Führungskader der Anstalt, mit Null Ahnung von der wirklichen Situation. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf! Wir als Stationsbeamte versuchen noch das Beste aus der Situation zu machen. Man kann nicht so wie man manchmal gerne möchte, schließlich hat man einen Eid geschworen und man ist seinem Dienstherren zu Loyalität verpflichtet. Es ist also nicht so, daß wir, die Gefangenen, nicht verstehen.
  • Marco 02.Okt.2006
    ..war als Besucher dort,Beamte waren sehr freundlich und hilfsbereit da dieses mein 1ster Besuch war.Durfte trotz abgelaufenem BPA den Besuch machen.-Gebäude wohl recht alt aber im Umbau.-Aber wer sich beschwert sollte auch nicht vergessen warum er dort gelandet ist.
  • Flieger 22.Sep.2006
    War mehrmals dort zu Besuch und hatte nichts zu beanstanden. Der Besuch gestaltete sich reibungslos und auch die Beamten waren sehr freundlich
  • Juergen 22.Aug.2006
    Ich war 3 1/2 Monate in der JVA Hannover und muss teilweise meinen Vorschreibern beipflichten. 1.Der Knast ist völlig Überbelegt und einige Beamte und Beamtinen mit der Sache total überfordert, aber ich hatte im Haus 2 U-haft ( 2 Monate ) eigentlich noch Glück mit den Beamten, nur wenn man das erste mal im Knast ist und sich nicht auskennt ist man verraten und verkauft, denn man muß sich alles erfragen-Infos von den Beamten bekommt man kaum. 2.Die Zustände der Zellen lassen wirklich zu wünschen übrig, aber Sie haben jetzt angefangen die Zellen zu Renovieren in der Mehrbelegung sind jetzt wenigstens mal komplett die Toiletten auf der Zelle Zu gemacht worden. Die Matratzen sind nur 10cm Dick und Rückenschmerzen sind vorprogrammiert. 2. Das Essen geht eigentlich noch aber Brot bekommt man ohne Ende nur der belag reicht höchstens für 2 Brote bei 6 Scheiben !! Mein Fazit: Der Knast ist komplett renovierungsbedürftig und von resozialisierung keine Spur geschweige denn von Sozialkontakten. Das Transporthaus müsste komplett erneuert werden, das ist der schlimmste Trakt
  • basti 07.Apr.2006
    ich war eine woche dort, transport... schon auf dem schub dorthin wurd mir so einiges von jva hannover erzählt (sch... an den wänden etc.), als ich ankam war die zelle ZUM GLÜCK sauber und renoviert. das wars aber auch. laut zettel an der tür DARF ich ein zugangsgespräch führen (geldstrafe), da ich dort 5 tage auf anschluß schub wartete wollt ich das natürlich nutzen. pustekuchen... antrag war spurlos verschwunden, neuen durfte ich nicht stellen und bei fragen dazu wurd mir die tür vor den kopf gestoßen das ich halb weg gekippt wäre. weitere tatsachen: - die vögel auf dem gelände sind der reinste horror (is aber auch schuld der knackis da), kreischen den ganzen tag und fast die ganze nacht, schlafen gibs nicht. - die matratzen dort taugen nix mehr. man kann genauso gut auf den boden schlafen da die matr. durchgelegen sind. - das essen ist dafür ok... - mangelhafte betreuung. hatte ein auf zelle der n migräne anfall hatte und auf den boden rumzuckte. ampel drücken und erst nach gut 20minuten kam eine beamtin die durch das loch schaute, meinte was von kopfschmerz zäpfen oder klappe halten und war weg... angenommen ich hätte da kein bock mehr gehabt, das wär der beste platz um suizid zu begehen! ich war froh da weg zu sein und will da nie mehr hin... sch... laden!
  • geheim 02.Apr.2006
    es ist dass aler letzte in schulengurger land strasse 145 warum gib es so was in deutschlad mann wir behabdelt wie ein tier und es gib da so veile krenkheiten dass glaubst du nicht und in so was 24 studen in zelle zu sein mit diese leute ist es schlimm meine meinung es soll fernichtet werden und es war auch frücher eine mülllage dort und dann wurde es dann als knast gebaut sagt doch schon alles oder
Bewertung schreiben