Bewertung schreiben
  • The Architect 10.Aug.2022
    Wie ist das Essen?
    Für Knastverhältnisse ist es Mittelmaß .
    Wie laufen die Besuche ab?
    Ist in Kaisheim kein Ruhmesblatt .
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Ha Ha Ha Ha...der war gut.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Fußball, Kraftsport, Tennis 🎾, Tischtennis, Laufgruppe,...usw. Sportangebote sind gut.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Quali, Telekolleg, div. Ausbildungen etc.
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Es gibt keine Drogen in der JVA Kaisheim.Dieses Beispiel einer Musterhaft geführten Strafanstalt ist quasi eine Abstinenzhochburg.
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    In meinem Fall gab es keine Vorbereitung auf die Entlassung. Sie drücken dir einen Zettel in die Hand mit den ganzen Adressen drauf und das war es dann auch schon.
  • Oliver Egner 18.Mai.2017
    das Personal ist super essen geht sehr gut im Vergleich zu anderen Anstalten Freizeit sowie Weiterbildungen sehr gut man wird hier als Mensch behandelt
  • Dark 08.Jul.2015
    Ich wurde als erstmaliger in die JVA Kaisheim überstellt,für mehr als 4 Jahre ( Gesamt 6Jahre). Was man hier so liest is schon die untertreibung des Jahres (Mein Urteil wurde jetzt nach 9 Jahren Revediert (muss man sich mal geben,nach 5,5 Jahren frei)!! Die Zustände sind alles andere als Normal, Essen eine Katastrophe, Beamte gehen so gibt wie auf jeder Seite Gute und schlechte, Freiheit hatte man genau wie Sport Angebote. Resozialiesierung gab es auch wenn manche sagen ist nicht so, wenn Btm`ler zu 5 sitzen und hatten vier Therapien sagen sie sich dann auch Du nicht mehr, Sotha gegen Gewalt und Sexual normal und das schlimmste waren nicht die Sexfuzzis sondern die Snitcher die dich wegen jeden Dreck hin gehängt haben nur um gut da zu stehen. Gruß noch an meinen Albanischen Freunden, Stefan und Benny passt auf euch auf ;).
  • fredi 12.Apr.2015
    Sagt mal Jungs, nehmt ihr immer noch Drogen oder wart ihr in einem anderen Kaisheim als ich oder schreiben hier die "lustigen Beamten" ihre Beiträge selber? Um alle Missstände vom "schönen" Kaisheim aufzuzählen langt hier der Platz nicht! Von A wie "Anstaltsleitung" bis Z wie Zelle ist Kaisheim schlimmer als jeder mittelalterliche Kerker! Über Bayern lacht die Sonne, über Kaisheim die ganze Justiz. Der einzige Unterschied zwischen Kaisheim und Haar ist die Postleitzahl. Wenn es in Kaisheim gerecht zugeht, dann bleib ich lieber Straftäter.
  • freibär 18.Feb.2015
    Hallo war 3 Jahre dort,wie schon oft beschrieben ist die Bewgungsfreiheit gigantisch............... Essen geht so,meins war es nun nicht. Bedienstete sind meist freundlich,auch zu den anghörigen... Naja,schuld sind wir insassen selbst................ Es ist erträglich dort........
  • billbo 03.Feb.2015
    Ich kann eigentlich nichts schlechtes über Kaisheim sagen. War fast 5 Jahre dort. Inklusive U-Haft. Ich konnte eine Koch Ausbildung machen und war sogar Freigaenger. Trotz eines Toetungsdeliktes!!! Auch so wurde mir alles genehmigt und gewährt. Kam mir schon bisschen wie im Kuschelvollzug vor.:-):-) Aber ich weiss,das es da auch anders laufen kann. Ach ja und Reststrafe bekam ich auch noch(2/3). Trotzdem möchte ich nicht wieder dort hin. Sooo schön war es dann doch nicht.
  • aZeNdAzEn 23.Jul.2014
    Hab 6 Jahre dort verbracht, auf 2 mal, und hab so einiges an Knast erlebt. Und ob Amberg, Nbg, Ansbach, Würzburg, München oder Augsburg, zähle alle zusammen und Du findest nicht soviele korrekte Bedienstete wie in Kaisheim. Klar gibts da auch Halbstarke und Möchtegern-Rocker( mit eigenen Colors😲), oder alte Sado-Säcke die auf ihre Pension warten. Doch ich für meinen Teil hab einige nette Menschen dirt kennengelernt und liebgewonnen... Bin jetzt verheiratet, 2 Kinder und ein Arschvoll Schulden, doch kriminell werde ich nicht mehr, denn meine Grübelwatschn hab ich bekommen, in Kaisheim.
  • taki 24.Feb.2014
    ich wil was dazu sagen,ich war auch lange zeit in jva kasheim,es war nicht schleckt aber auch nicht gut,es hat sie gute beamte gegeben,und in kasheim hat sie nur widerholungstater gegeben,das heisst wie waren alles kriminellen so haben das gesagt,aber was mich nicht gehfalen hat das anstalt helft am meisten kinderficker,und das ist scheisse,es hatt gute freunde gegeben egal was,deutsche ,auslander,das war super,lg enver thaqi
  • Daniel Brinek 03.Jan.2014
    Ich fand die freiheiten sehr großzühgig vorallem der sport
  • Flatty 30.Jul.2013
    Das Ziel einer resozialisierung wird schon Grundsätzlich im Sttrafvollzug verfehlt. Ich war sehr lange in der JVA kaisheim inhaftiert 1986-1993 und nochmals einige Jährchen im Anschluß!Seit ich im jahre 2000 kaisheim und Zeitgleich die BRD verlassen habeund mich selber resozialisiert habe geht es mir gut: https://www.facebook.com/SyGorgeBlauV?ref=hl Wie ich jedoch erkennen muß wird auch wiederhin zwangsarbeit auf den Minimallohnsektor betrieben ohne Einzahlungen in die Rentenkasse. Genau gegen diesen Umstand werde ich vorgehen,diesmal allerdings nicht mit Beschwerden dieabgewettert werden,sondern auf schlaueren Wege. Leider wird auch weiter gelogen:Laut Auskunft vom tech.Inspekt.(was denn das für ne Amtsbezeichnung,lach,lach,)würden gefakten nicht länger als 10 aufbewahrt. Kinder verarscht mich nicht weiter:Wenn ich Morgen im Zugang sitze liegt die Akte in 3 Srek, auf den Tisch! Für mich gilt Jedenfalls das Motto:Segeln für die Grundrechte von Häftlingen auf Ordentliche Entlohnung und Rente für gefangene! das gehört mit zu den Grundrechten und dient der Eingliederung in die gesellschaft. Meine kontaktdaten sind bei Facebook zu finden oder unter SY Gorge Blau V im google Suchdienst!
  • Heiko 28.Jun.2013
    Man(n) hat Bewegungsfreiheit,alles gut und Recht,aber was mir persönlich gestört hat war,dass viele Beamten im NEUBAU gekonnt die Gefangenen iknorriert haben,bei Problemen egal welcher Art wurde einem gezeigt,dass man scheinbar nichts mehr wert ist nur weil man im Knast hockt,die Sozialarbeiter haben so viel Arbeit und sind überfordert,da frage ich mich sind die Beamten nur da um die Zellen auf und zuzuschließen oder könnten diese sich nicht auch mal mehr um die Gefangenen kümmern!Über das Spital kann ich nur sagen,da merkt man dass man(n) der letzte Abschaum ist, diese reden die Gefangen an,was schon beleidigend ist,weshalb ich auch eine Beschwerde ans Ministerium geschrieben habe!Zu deutsch etwas mehr Menschlichkeit zwischen Gefangenen und Bedienstetet wäre angebracht, es gab wenige Beamte (leider) die sich auch um die Problematiken der Gefangen gekümmert und auch die Gefangenen menschlich behandelt haben!Die Haft sollte nicht nur darin bestehen, die Leute wegzusperren,sondern auch um an ihrer Straftat zu Arbeiten!
  • miki 06.Feb.2013
    Die Sterne gibts nur für den Vergleich mit anderen BAYRISCHEN Jva's!Und in dem Vergleich liegt Kaisheim mal ganz weit vorne!!Einfach weil man dort gut und ruhig abmachen kann,wenn man sich wie ein Mensch verhält wird man in der Regel auch wie einer behandelt.Bewegungsfreiheit,klar,man braucht nicht an jeder Tür auf nen abgefuckten Schlüßel warten,was viel ausmacht für die Psyche.Zugang ist eh der beste in Bayern!Ich hab auch schon in diversen westfälischen Etablissements eingesessen,und da läufts freilich a weng anders,der Vergleich würde hinken - aber in Bayern wenn Knast dann bitte Kaisheim!
  • Knight_73 20.Jan.2013
    War selbst knapp 4 Jahre in der JVA Kaisheim. Das Essen war akzeptabel und die Bewegungsfreiheit ist gigantisch. Habe während der Haft meinen Quali nachgeholt und sehr erfolgreich eine Ausbildung/Umschulung absolviert. In Verbindung mit sozialen Kontakten hat mir dies dann auch eine vorzeitige Entlassung zum 2/3 Strafzeitpunkt beschert - und dies trotz Bewährungswiderruf. Man kann also auch hier Vollzugslockerungen und eine vorzeitige Haftentlassung erreichen wenn man was tut und an sich arbeitet. Dies gilt natürlich nicht wenn man bereits als "Dauergast" der Bayerischen Justizvollzugsanstalten bekannt ist und/oder bereits den sog. BtmG Eintrag hat.
  • der koch 15.Jan.2013
    ich hatte ein ziemlich ruhiges leben dort. aber die intrigen unter den gefangen und der möchte gern überlegende denkende beamten/angestellten hätte ich mehr courage erwartet gegen die anstaltsleitung. der küchenjob ist immer etwas besonderes in jedem knast,es ist ein "no go" für sexualfizziz.(wurde aber total unterwandert -sogenannte therapie) was was mich jahre genervt hat, war der dumme futterneid&keine einigkeit und es wurden immer die falschen in der ganzen jva gefördert&unterstützt.die es wirklich nötig hätten, wurden im regen gelassen.wer keinen bomben anwalt in der heutigen zeit hat ist auf verlorenem posten.der klare spruch "no money,no honey(freiheit&ruhe&rechte die einem wirklich zustehen wurden total untergraben&vereitelt). alles gute für die zukunft in kaisheim. ich betreibe jetzt 2 restuarants & 1 cafe in hessen.(ist ein brutales hartes geschäft) alles gute männer
  • Lazzo 19.Sep.2012
    KNAST İST KNAST HABE ÜBER 7 JAHRE MEİNER BESTEN ZEİT DORT VERLOREN WAS KAN MAN SCHON GROSSARTİGES ERZAEHLEN NUR PAAR SACHEN SİND İ.O WİE Z.B ESSEN UND SPORT ALLES ANDERE KANST DU VERGESSEN ES İST KEİN KUCHEN ESSEN NUR DİE HARTEN KOMMEN DURCH UND İCH HABE ES GESCHAFT UND BİN STOLZ DRAUF UND WÜNSCHE ES ALLEN
  • nofear566 22.Jul.2012
    Die Jva Kaisheim ist bis zum schwarzen Gitter im Altbau zur Verwaltung ein relativ lässiger Knast - wenn man sich auskennt und die Beamten regelmäßig linkt. Im Verhältnis zu Stadelheim oder Bernau, ist das Essen gut. Jedoch, nach vielen Jahren geht einem der Rotz auf den Zeiger. Ein besonderes Kapitel ist die ärztliche Versorgung: Sie findet in der Regel nicht statt. Die Ärzte sind hochnäsig und allwissend. Dito die Sanitätsbediensteten. Resozialisierung findet auch nicht statt, es wird nur versprochen und für die Medien aufgetextet. Die meisten Beamten bemühen sich, aber werden vom Chorgeist zerschreddert. Man muss das beste daraus machen und sich von der Sicherheit nicht erwischen lassen, die eh keinen Plan hat.
  • Harald F. Panzerfahrer 07.Sep.2010
    Hier kann man wieder einmal sehen, wie gewisse Vollzugsbedienstete dieses Kerkersystem gut stellen und heissen! Ich selbst war lange genug dabei, da ich diesem System gnadenlos ausgeliefert war. Die würde des Menschen ist unantastbar,doch in Kaisheim laufen die Mühlen anders. Macht über einen Menschen zu haben,kann süchtig machen. Resozialisierung findet nur für ausgewählte "Gefangene" statt, die andere Gefangene der sog. "Sicherheit" ua. ans Messer liefern. Familien werden so gut es geht, mit Trennscheibe schikaniert, damit so jeder Kontakt unterbrochen wird.Das Essen ist dee letzte Dreck!!! Gut, Kraftsport ist in Ordnung,wenn in diesem Raum mal die Fenster nicht verschraubt wurden und man Luft bekommen hat. Volleyball und Fußball,wenn das Wetter ging und der Beamte Lust,bzw. sich nicht am Finger verletzt hat. Im großen und ganzen kann ich nur sagen,der moderne Strafvollzug ist dahin über gegangen,dass man sich ins Mittelalter zurück versetzt glaubt!!! Ich bedanke mich aber dennoch für diesen Aufenthalt,so konnte ich sehen,wie gewisse Menschen wirklich sind und das nicht nur wir Gefangene Verbrecher sind!!!
  • Bozz 26.Mai.2010
    Der Bau ist die Katastrofe Schlecht hin1 Man bekommt nichts was die sogenannte "RESOZIALISIERUNG" in irgendeiner Weise greifbar macht, selbst wenn man dies Möchte. Als "Btm'ler" hat man seine Chancen von Anfang an Verspielt. Man bekommt nicht mal die Möglicheit ohne Handschellen auf die Beerdigung seiner "Mutter" zu gehen.Naja Endstrafe ist in 98% der Fälle Standart, und der Rest ist halt "Bemater's Best Friend" !!!! Sonst über den Vollzug kann man nichts Sagen, wenn dir klar ist das man ENDE macht kann man einen echt Ruhigen Vollzug machen ausser man hat eine Abteilung wo ein Beamter ist der Gerne Polizist Währe die Prüfung allerdings nicht bestanden hat!!!!! Soo long keep the head up and FIGHT 4 YOUR RIGHT!!!
  • Wunderkugel_1973 19.Apr.2010
    Ich habe 3 Jahre in Kaisheim eingesessen. In dieser Zeit habe ich meinen Quali und eine Berufsausbildung mit 1,8 erfolgreich absolviert. Die Unterbringung im Altbau in den "Sälen" ist unterirdisch. Die Unterbringung in der "Schulabteilung" im Neubau ist überdurchschnittlich gut. Nur die perversen Kinderschänder und Vergewaltiger haben angenehmere Vollzugsbedingungen. Das Essen ist gut für einen Knast die Portionen wurden jedoch im Laufe der Zeit immer kleiner. Ein großes Lob den Vollzugsbediensteten und Lehrern der Sozialpädagogischen Abteilung. Ich wurde trotz eines Bewährungswiderrufes nach genau 2/3 entlassen. Es ist also möglich ohne andere Gefangene hinzuhängen vorzeitig entlassen zu werden. Mit Vollzugslockerungen wird allerdings echt gespart!Es ist nicht nachvollziehbar, dass sich Gefangene über die JVA Kaisheim auskotzen die selbst hinter Gittern sich Btm und Alk reinziehen oder bereits zum x-ten mal einsitzen, dass sie nicht vorzeitig entlassen werden. Auch sollten manche Gefangenen nicht das Essen schlecht machen wenn sie draußen aus der Mülltonne gefressen haben.
  • niko 26.Feb.2010
    Eigentlich will ich keinen Stern vergeben, war erst in Laufen, Neuburg, Ebrach dann Landsberg und zum schluss in Kaisheim .. Musste 8 jahre absitzen und wurde immer wieder verschubt von den Bayrischen behörden ...!!! In Kaisheim sollte man die Wärter gleich mit einspeeren .. Meinen sie können sich alles erlauben !Die Sozialarbeiter sind ne frechheit könnte den Beruf besser ausüben ...!! Einfach alles nur ......!! Und für Nicht §31 gibt es nur Endstrafe , so ist das ! Scheiss kaisheim
  • ilona 22.Feb.2010
    also ich würde dazu nur agen ich finnde das echt krass was mann da vonn kaisheim hört!! ziet paar tagen sitzt da mein mann !! und mann hört nur schlechte sachen das ist echt unter aller sau und am telefon sind die auch noch so unfreundlich !! also nur weill manche meine sie sitzen am lengerren hebel kann mann doch trotzdemm etwas freundlichkeit rüber bringen ich meine das ist doch nichts unmenschliches meine tochter wahr 13 monate in aichach und denne würde ich 5 sterne geben weill es dort noch menschlich ist !!!!!
  • Kamy 09.Feb.2010
    Es gibt solche und solche Beamte, ich selber habe das GLÜCK gehabt in der Elektro Lehrwerkstatt zu Arbeiten und da muß ich den Beamten ein gute Note geben. An dieser stelle viele Grüße an Herrn LA.und Herrn WE..Aber ich habe auch schon anderes erlebt. Der Ärztlich Dienst ist meiner meinung nach unter aller Sau,aber das wundert mich auch nich,den wenn du von der hälfte der Gefangernen nur angelogen wirst blos das du irgendwelche Tebletten bekommst irgendwann behandelst du alle gleich.Leider zum nachtei der wirklich Kranken. Resozialisirung ist in Kaisheim ein fremdwort, es ist eine gute Alibi Antwort aber es gibt sie nicht. Im großen und Ganzen wenn du von Niemanden was willst und von haus aus Endstrafe machen willst (oder machen mußt) kann man es in Kaisheim aushalten. Logisch könnte ich jetzt noch viel negatieves Schreiben,aber dan müßte ich auch die Posetiefen dinge aufzählen.Aber das schlimst in Kaisheim ist der für die Endlassung zuständige Richter,ich habe ihn zwar wegen Rechtsbeugung Angezeigt und Recht bekommen, aber es war für die Katz weil er von ganz oben gedeckt wird,und das ist viel schlimmer als alles andere. So das war´s für´s erste. MFG: Kamy
  • Ex-odus 04.Dez.2009
    bis auf die echt gute Bewegungsfreiheit und das meist gute Essen, kannst den Laden in der Pfeife rauchen...bin seit 2000 wie draussen, also schon lange und das bleibt hoffentlich auch so ;-)
  • momosito 27.Okt.2009
    in verhältnis zu manch anderen zuchthäusern ist kaisheim im bereich des erträglichen. unter aller sau, also echt a grobe, menschenunwürdige katastrophe ist die ärztliche versorgung. hätte ich es nicht selber erlebt, ich würde es nicht glauben. mann kann nur hoffen das man nicht krank wird, denn dann hat man ein echtes problem. die wachtl´n sind eigentlich überwiegend in ordnung. was die vergabe von arbeit betrifft, geht es nicht ganz korrekt zu. ich denke der arbeitsunspektor entscheidet das nach symphatie. das essen ist verhältnismässig gut. trotzdem wäre ich lieber in bernau geblieben. hoffe das ich mir das niemehr antun muss.
  • Ex.-Gast ,Insasse. 29.Sep.2009
    Die JVA Kaisheim hat gute und schlechte Seiten. Ich muß mich den Kommentaren von anderen Ex.-Gefangenen anschliessen be- züglich der Bewegungsfreiheit.Sicherlich liegt das auch an der gesammten baulichen Strucktur der JVA.Das Ausbildungsangebot ist auch sehr gut.Negativ ist.:Es werden viel zu viele und auch zu Hohe Hausstrafen für Verletzungen der Hausordnung ausgesprochen.+Beeindrucken lässt sich mit dieser Art von " Bestrafung " kaum einer.Ich habe mich dort über 10 Jahre aufgehalten.Im großen und ganzen war oich froh in Kaisheim gelandet zu sein. Es gibt durchaus schlimmere Knäste in Bayern.Zum Beispiel Würzburg.Lieber 5 Jahre in Kaisheim ,als 4 Jahre in Würzburg. Gruß R@LLE
  • Baran 23.Jun.2009
    War selber 3 Jahre in Kaisheim. Ich finde, dass es in Bayern keinen besseren Knast gibt. Natürlich geht nichts über die Freiheit, doch wenn man schon einmal sitzt, dann ist Kaisheim sehr angenehm. Ich möchte nicht noch einmal hin, aber wie gesagt, auch wenn viele über Kaisheim schimpfen, muss ich ganz ehrlich sagen, es war nicht schlecht. Resozialisieren....? Wer will das schon?? Möchte alle Gefangenen außer die §31er grüßen... PS.: Es gibt nur ein Heim, Kaisheim. xD
  • ex Hausarbeiter Neubau 08.Okt.2008
    Hallo also ich selber kann über diese Anstalt eigentlich weniger negativ berichten war jahrelang in dieser und arbeitete als Hausarbeiter im Neubau... Klar könnten ein paar bedienstete besser sein aber die zeit da Drinnen hat mir keiner Schwer gemacht von ihnen ausser ich mir selber... Das essen ist mal so zu devenieren Naja,klar wir sind nicht in einem Luxushotel was wollen wir dann erwarten...Aber zum überleben hat es mir gerreicht und wenns mal nicht so gut war haben wir einfach selber gekocht...Man sollte es nun einfach nicht riskieren eingesperrt zu werden das leben ist zu wertvoll für jeden... Aber wer nicht daraus lernen kann der verdient es nicht anders...so das wars von mir machts gut und lebt euer Leben es ist zu wertvoll....Der Hausarbeiter
  • don beamtos 05.Aug.2008
    ich war einige Jahre in der JVA Kaisheim im Dienst und ich kann nur eines sagen: es war eine echt geile Zeit. Die Kollegen bilden eine super Truppe, vor allem unter den "jungen" Beamten ist das Verhältnis super. Es passt einfach! und an alle lumpen die auf dieser seite rumjammern: schuld ist nicht der böse beamte, der anstaltsleiter oder die Justizministerin sondern nur ihr allein!! Und über Kaisheim sollte sowieso keiner schimpfen, denn das klientel in kaisheim war zu 95 % schon einmal in einer anderen anstalt gesessen. so sollte jedem knacki das Konzept in Kaisheim eigentlich gefallen: möglichst viele freiheiten bieten (im rahmen des möglichen), und dadurch ruhe im haus haben. und dieses Konzept funktioniert wie in keiner anderen anstalt in ganz Bayern! Kaisheim: Weiter SO!!!
  • Slick 24.Apr.2008
    Resozialisierung!?Na ja scheint es wirklich nur nach aussen zu geben!Fast vier Jahre sind einfach genug!Meine zwei Sterne gibt es für Bewegungsfreiheit u.Ausbildungsmögl.!Die meisten Gefangenen werden es wohl nie lernen,aber auch viele Bediensdete.Ich kann nur hoffen,das sich meine Psyche,nach so viel jahrelangen Druck,wieder ganz erholen wird!Die Resozialisierung in den bayrischen JVA`s muss dringend revormiert werden!Ansonsten werden die Menschen da drin nur noch schlimmer.Nicht jeder braucht(verträgt)den gleichen Druck,um sich um 180grad zu drehen!
  • charlie 16.Nov.2007
    İch war im Neubau,weil ich mein Schulabschluss nachgeholt habe.Deshalb kann ich mich nicht beschweren.Die Zellen dort sind natürlich viel besser als im Altbau. War davor zwei Jahre in Stadelheim...kaisheim ist dagegen das reinste Urlaubsparadies!! Was mich an Kaisheim aber gestört hat war die Verwaltung.Die sind da ziemlich geil auf SV-beantragungen.Und das dort irgenjemand auf 2/3 entlassen wurde,hab ich zu meiner Zeit auch nicht erlebt.
  • süße 07.Aug.2007
    Also 1. jeder der sich in Kaisheim befindet wird schon einiges auf dem Kerbholz haben umsonst ist dort keiner. Wenn sich der Gefangene dementsprechent verhält und hartnäckig ist kann man auch in Kaisheim einiges erreichen wie z.B. Eheseminar (sehr gut um dinge mal länger als eine Stunde besprechen zu können) hier großes lob an Hr. Endt, und ja auch in Kaisheim gibt´s Urlaub und Ausgang (was die ganze Familie sehr genießt) es kommt halt immer auch drauf an "wie man in den Wald rein schreit" ohne zu schleimen. Über das Personal kann ich mich eigentlich nicht beschweren klar hat jeder mal nen schlechten tag des durfte ich auch schon abbekkommen aber ansonsten sind sie nett und machen nunmal ihren Job meinetwegen könnte der Drogenhund jedesmal vor dem Besuch da sein... Also jammert nicht rum tut was denn in Kaisheim ist niemand umsonst, auch meiner nicht!!
  • immernochfrauvonspike 12.Feb.2007
    Als die wohl fleissigste Ehefrau der Geschichte Kaisheims, in den sieben Jahren Haft meines Mannes, die keinen Besuch ausgelassen hat, kannte man mich und begrüsste mich durchwegs nett und zuvorkommend. Mein letzter Besuch ist zwar jetzt schon fast vier Jahre her und ich kann mich als ehemalige Angehörige lediglich in sieben Jahren über drei bis vier Beamte beschweren die wohl dachten, ich bin die Frau von al Capone und ich brauch ne Sonderbehandlung. Auch wenn die Ehemänner vielleicht nicht immer brav dort sind, können die Frauen nix dafür. bunkerblondie schöne grüsse aus der Sonne, wo wir jetzt fast vier Jahre zu Hause sind, denn wir glauben ihn zu kennen und er ist einer von den ganz Netten.
  • Der Kellerbewohner/Neubau 03.Sep.2006
    Denke auch wenn Kaisheim für viele Gefange ein scheissloch ist oder andere Namensgebungen hat, so sind sie alle selber schuld dort zu landen so wie ich. In Kaisheim selbst hat man sehr viel bewegungsfreiheit und wenn man will, kann man auch dort was ereichen und frühzeitig entlassen werden. Die Ausbildungsangeboten sind auch sehr gut und man kann auch Schulisch was machen für sich und somit seine Chancen nach der Entlassung zu verbessern. Doch sind wir Gefangene mal ehrlich zu uns selbst, und sollten uns selbst auf den Prüfstand stellen und nicht die JVA`s. Wieviele gehen dort ein und aus und lehrnen es nie sich selbst zu Resozialisieren.Sie jagen dem sogenanten großen Geld hinterher wo sie nie haben werden und landen wieder im Knast.Und machen alle dafür verantwortlich ausser sich selbst.Denn wir sind alle Justizirrtümer(lach),und sind zu unrecht in Haft. Für mich selbst habe ich herausgefunden,das sie Kriminelle Taten nicht rentieren.Es gibt viel zu viele schöne Dinge in Freiheit die man drin nicht hat und es lohnt sich um jeden Tag seiner Freiheit zu kämpfen, jeden Tag aufs neue, so wie ich.
  • Dinerla 28.Mai.2006
    Ich möchte gerne auch mal etwas positives über diese JVA schreiben. Also der Besuch war sehr angenehm und die Wärter waren sehr nett und hilfsbereit auch war die Besuchszeit viel länger als in der vorherigen JVA. Mein Verlobter kann sich im großen und ganzen nicht beschweren außer das es schwer ist dort Arbeit zufinden und in keiner JVA ist es leicht. Wenn man die Bewertungen hier so liest bekommt man es echt mit der Angst, so ging es mir zumindest aber da ich jetzt selbst schon zu Besuch war und meinem Schatz es gut geht ist alles halb so schlimm. Also liebe Angehörige nicht abschrecken lassen.
  • ex-frisör 29.Jan.2006
    Meine Sterne geb ich der relativ großen Bewegungsfreiheit und dem essen. Auch die Unterbringung im Zellen-Neubau ist verhältnismäßig angenehm! Unter aller Sau sind: -Resozialisierungsmaßnahmen -Ausgang + Urlaub -ärztliche Versorgung ist Glücksache -Ungleiche Behandlung -teilweise das Personal... Was ich in den sechseinhalb Jahren die ich insgesamt dort abgebrummt habe, alles mitgemacht habe, ist kaum vorstellbar. Und das geltende Strafvollzugsgesetz scheint dort nicht gültig zu sein. Alles mit ministerieller Rückendeckung. Die Bayerische Justiz ist wie der ganze "Freistaat" etwas ganz besonderes. "Christlich Sozial" regiert halt!
  • bunkerblondi 08.Mai.2005
    es gibt wie überall gute und schlechte Menschen. Das Essen ist jedenfalls im gegebenem rahmen gut bis sehr gut.Es wird Sport für Unbeschäftigte Knaki`s angeboten.Eine Bewegungsfreiheit wie in diesen Knast mit so einer hohen sicherheitsstufe sucht ihres gleichen!
Bewertung schreiben