Bewertung schreiben
  • Mane 21.Mai.2022
    Wie ist das Essen?
    Mittag ok. Abendessen , sechs Scheiben Wurst od. Käse mit immer wieder dem selben weiß od Schwarzbrot. Frühstück steht zwar geschrieben aber gibt es nicht.
    Wie laufen die Besuche ab?
    Kompliziert ! Nur mit Antrag der normal ein zwei tage dauert aber auch mal gerne untergeht.
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Ist ok. Zahnarzt ist sehr gut.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Kraftsport. Tischtennis, wenn genügend Leute sind die ein Instrument spielen dann auch eine Musikgruppe.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    EDV Kurs bei genügend Anmeldungen, muss aber selbst bezahlt werden. Sehr hilfsbereite Pastorin. Es werden Kurse angeboten die oft nicht stattfinden oder nicht in Landshut abgehalten werden können.
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Verschiedene Betriebe. Spielzeug zusammenbauen , Metallbetrieb , Küche , Wäscherei , Gebäudereinigung , Hausarbeiter , Müllentsorgung und Schlosser und Elektriker.
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Immer da wo die Möglichkeit besteht von einer Abteilung zur Anderen zu kommen. Sport, Hofgang, Hausarbeiter usw.
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    War ok. Viele Kontrollen durch Sicherheit.
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Vorbereitung und Resozialisierung ist in Landshut unbekannt. es wird alles getan um " NICHTS "zutun außer den Leuten negative Einträge zu schreiben da man keinerlei Verantwortung tragen möchte , wofür aber gut bezahlte Beamte und Juristen ihre Posten belegen. Nach fünfeinhalb Jahren keinerlei Lockerungen obwohl das Gericht dies zugesprochen hatte und es zur Resozialisierung laut Auftrag und Recht gehört. Das Gericht schrieb das die JVA in Vertretung einer Juristin eine " falsche " Rechtsauffassung habe !
  • Maik 02.Feb.2022
    Wie ist das Essen?
    Naja zu wenig, zum überleben reicht es...
    Wie laufen die Besuche ab?
    Auf jede Minute wird geguckt
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    das einzige was passt außer Zahnarzt
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Für U-Haft sehr schwierig mit BTM Eintrag
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    in der U-Haft keine außer Deutschkurs für Ausländer
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Keine Ahnung war 2 mal drin und durfte beide male nicht arbeiten
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Da kommst besser dran wie draußen! Voraus gesetzt du hast das Geld
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Sicherheitsgefühl war in Ordnung
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    garned wirst einfach vor die Tür gesetzt
  • Konstantin 26.Jan.2022
    Wie ist das Essen?
    Ich fand, dass es gut war. Es wiederholte sich zwar, aber es war dennoch OK und nicht verkocht. Nur das Abendessen und Frühstück war recht eintönig.
    Wie laufen die Besuche ab?
    Die Organisation ist etwas kompliziert und besonders in der U-Haft problematisch. Die Zeit wird mehr als genau überwacht.
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Ich denke, dass die Versorgung OK ist.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Hier war, vielleicht auch wegen Corona, recht wenig. Es gab Sport, wofür man aber erst einmal Kleidung kaufen musste. Sonst gab es neben der Kirche keine anderen Freizeitangebote.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    dazu kann ich wenig sagen.
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Küche, Arbeiten in 4 versch. Hallen: Spielzeug zusammen bauen, Holzarbeiten, Ware verpacken..
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Habe keine Kenntnis über Drogen. Ich habe nur Tablettenhandel beobachtet
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Ich fühlte mich sicher, die Bediensteten sind grundsätzlich ansprechbar und respektvoll
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Hier habe ich keine Vorbereitung mitbekommen. Ich war allerdings in der U-Haft
  • AltundNeu 04.Jan.2018
    Ich war in beiden alt und neu Landshut.Die alte war baulich ein Loch.Dennoch hätte man als Arbeiter seine Freiheiten und seine Ruhe. Mit den Beamten konnte man reden und es war nicht so streng. In der neuen ist man nur noch eine Nummer und kein Name. Die Beamten sind hochnäsig und Anliegen werden ignoriert.Mir war die alte lieber ! Zwar kein Strom auf Zelle aber besserer Umgang von Gefangenen und Beamte. Die neue ist nur ein Desaster und menschlicher Absturz
  • ExKnasti81 03.Jan.2018
    Diese JVA wiederspricht dem Grundgedanken der Resozialsierung. Ich war mehrere Monate da in Strafhaft und als Freigänger. Freigang bedeutet nur das man für vorgegebene Firmen teils Schwerstarbeit leistet wie zb Gerüstbau. Man bekommt aber zb nicht mehr Essen wie ein regulärer Häftling. Es werden aber gute Einnahmen für die JVA erzielt. Wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt gehts sofort in den Bau zurück und wird ersetzt. Ist das Vorbereitung auf ein Arbeitsleben ? Konfliktlösung?? Man ist ausgeliefert der Willkür einiger Beamten. Eine Anordnung war zb Fenster zu putzen innen und außen bei Minusgraden (sinnfrei?!) aber es wurde mit Konsequenzen gedroht falls man es nicht tut . Strafe ja aber so ??
  • Arschkarte 22.Apr.2017
    Die alte jva War Erniedrigung in seiner pursten Form! ! Der damalige Anstaltsleiter gleichgültig, oberflächlich, arrogant, Karrieregesteuert -heute Leiter der JVA Straubing -und äußerst unfair in seinen Entscheidungen! Ich "durfte "anno 2006 dort aus Trennungsgründen verweilen und Mama Mia, leider Gottes kannte ich ja aufgrund meiner Dummheit schon andere Jva's,doch Landshut war menschenunwürdig! ! Die neue JVA ist noch um einiges brutaler denn wer dort als Jurist arbeitet, benutzt dieses Etablissement als Sprungbrett für die eigene Karriere! ! Aussagen derer die nach außen grinsen sind parteiisch und unwahr, es ist ein Monolog, der Gefangene kann gar nicht zu Wort kommen! !
  • Gedemütigter 22.Apr.2017
    Unfair, restriktiv, herabwürdigend, beleidigend und korrumpiert. Ich war lange genug in diesem Kasten inhaftiert und darf folgendes sagen :Es werden Straftaten konstruiert, Gefangene -schuldig oder nicht -,gedemütigt durch den Artikel 19 in "Absonderung -Einzelhaft "gezwungen und psychisch unter Druck gesetzt! Sollte es dann durch ein Konstrukt von Intrigen zu einem Strafverfahren kommen und der Angeklagte wird freigesprochen -in meinem Fall -wird sodann alles unter einen Tisch gekehrt. Meine sehr verehrten Damen und Herren, bitte lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen, "Resozialisierung "-Nein, (mit Ausnahmen ), Natürlich braucht man Gefängnisse und Gott sei Dank arbeiten die, die in der freien Marktwirtschaft nichts zerreissen in den Knästen, hehe,lachhaft, werden dadurch gleich übermütig und bestrafen intern noch ein bißchen privat, um ihr Unvermögen zu kompensieren. Ich bedanke mich aufrichtig bei nur einem Menschen und das ist der dortige Anstaltsgeistliche Herr Kollel! !!
  • Unbekannt 02.Nov.2016
    Ich war in der Jugendarrestanstalt in Landshut An sich ganz ok. Aber die Wärter provozieren, verarschen, und machen sich über die Gefangenen lustig. Gehen mit einem ziemlich schlecht um. Bis auf einen Wärter der war respektvoll und nett und hat keinen wie ein Häufchen Elend behandelt. Ich muss sagen da wo ich war waren nur kleine Delikte. Wie Schwarzfahren, Körperverletzung, Falschaussagen usw. Nur als Beispiel: Man sitzt beim Mittagessen zu 15. an einem Tisch und isst und die Wärter füllen einen 1L Behälter Tee auf und stellen den auf den Tisch das man den Liter durch 15 Personen teilt, schauen dabei provokant zu und machen sich lustig wie wenig die Gefangenen zu trinken bekommen. Von nach schöpfen brauchen wir gar nicht anfangen das Essen war immer ganz genau geliefert. Manchmal hatten 1-2 die Chance noch mal eine halbe Portion zu bekommen. Frühstück ekelhaft. Immer begäbe Butter Und Konfitüre wo grade mal für eine Scheibe reicht. Die restlichen 5 Scheiben dürfte man leer essen
  • markus g 25.Jun.2015
    Neuer.knast das ich nicht lache ich sag nur pyscho.anstalt mehr nicht
  • dirk 24.Mai.2015
    Hallo Leute war dort selbst mal inhaftierter und ich muss sagen was ich so von anderen JVA's gehört habe ist Landshut eins der besten. Viele vergessen das wenn man in den Bau kommt das es eine Strafe sein soll und kein Urlaub! Mal soll aus seiner Straftat lernen! mich würde mal interessieren was es mit diesem drittbesuch auf sich hat da mein Vater momentan dort inhaftiert ist. Klar es wird so ziemlich alles Abgelehnt da die Richterin gnadenlos ist. Aber bald in Rente *grins* dann wird alles etwas einfacher mit den Anträgen für einen inhaftierten der JVA Landshut.
  • knacki 07.Apr.2015
    Hallo Leute, ihr habt wohl vergessen dass Knast eine Bestrafung sein soll und kein Urlaub, es soll ja abschrecken und einen zum denken bewegen! Ich war selbst 18 Monate in mühldorf a.inn vor der Renovierung, wir hatten in den Wintermonaten innen Eis am Fenster und am Schrank der am Fenster stand! Na und, ich lebe noch, und vorallem hat mich die zeit dort zum positiven verändert! Aber leider gibt es immer noch Leute die sagen: ach, ich geh gerne in den Knast, da hab ich Vollpension, ein Bett, kippen,Kaffee und nen Fernseher, mehr brauch ich nicht! Traurig aber wahr! Und der neue Knast Landshut ist eine luxusherberge im Gegensatz zu vielen anderen!
  • mike 19.Dez.2014
    Es ist echt der Wahnsinn mein mann Sitz der zeit in der jva ein und ich muss sagen was sie da mit Einen machen ist nicht normal echt egal was er für Anträge er stellt alles wir abgelehnt was denn Besuch angeht sind die schlimm pünktlich auf die Minute
  • derfahnderder jvas 26.Mär.2014
    ich war im alten knast in LA noch nie mir reichts wenn man da vorbei fährt u den hitlerbunker schon von aussen sehen muss aber zu der neuen jva wollte ich los werden das es dort auch nicht viel besser zugeht bereits wenn man als Besucher rein kommt kommt man sich vor als käme man in einen Hochsicherheitstrakt der Todeszellen überall aussen Stacheldraht was man da zu sehen bekommt und ein besuch ist auch sehr sehr trocken denn man bekommt nicht mal was zum trinken weder für den gef noch für sich selber u wenn man kinder dabei hat ist es besonders schlimm die bekommen auch ncihts ausser man bettelt u selber hat man ja auch durst besonders im sommer das interresiert nicht wohl der einzigste knast Bayerns wo man weder getränke noch sonst was kaufen darf also gar keine Zuwendungen das ist menschenunwürdig im jahre 2014!die besuchsabwicklung ist auch blöd denn der gef muss erst mal ne Woche vor dem besuch selbst diesen genehmigen lassen statt das man selbst anrufen kann u sich anmelden kann. von modernem Strafvollzug ist man meilenweit um nicht zu sagen Lichtjahre entfernt und das in einem neuen knast lach...
  • chillumbaba 23.Okt.2013
    Ich war selbst ein halbes Jahr da, das war 2001. Ja, kein warmes Wasser in der Zelle, kein Strom in der Zelle und alles voller Insekten. In meiner Zelle, Gang 1, Zelle 1 waren Tausende von Grillen und keiner hat sich drum geschissen. Zum Essen: Donnerstag war Semmeltag, da gabs Abends Semmeln, da haben wir uns drauf gefreut. Ansonsten wars nicht so besonders. Zu den Freizeitmöglichkeiten: nicht viel, man konnte, wenn man brav war, einmal die Woche Fussballspielen, oder im Winter mit Bewachung schwimmen. Ansonsten haben wir im Gang TV gesehn, oder Karten gespielt. Zu den Beamten: Einer der Beamten hat meine damalige Frau angebaggert als sie mich besuchte. Als ich dann entlassen wurde, hat er zu mir gesagt, er freut sich auf ei Wiedersehen und auf meine Frau. So, das wars erstmal.
  • .... 24.Nov.2010
    war selbst auch in der alten JVA Landshut. Meiner Meinung nach hat diese JVA gegen sämtliche Menschenrechte verstoßen. Wie bereits von anderen erwähnt, gab es keinen Strom auf der Zelle, kein Warmwasser, die Gemeinschaftszellen waren zum Teil überfüllt (Bodenleger/man bekam nur eine Matratze, wenn die Zelle schon voll war)keinerlei Beschäftigungsmaßnahmen (Arbeit,Sport usw.) Muss nun wegen Bewähhrungswiederruf erneut nach Landshut, jedoch in den neuen Knast. Allerdings soll sich da einiges geändert haben, sprich man wird nicht wie Vieh gehalten.....
  • Rudolf 27.Feb.2010
    Als ich meinen Sohn in die neue JVA Landshut gebracht habe, dachte ich eine Welt zerbricht für mich. Seit meinem ersten Besuch und zahlreichen Briefen bin ich beruhigter. Die Haftbedingungen sind wirklich menschenwürdig. Ich habe JVA-Angestellte kennengelernt, die nett und hilfsbereit waren, vielen Dank an dieser Stelle. Für einen Angehörigen sind die ersten Wochen vielleicht genauso hart, als für den Inhaftierten. Mein Sohn und ich freuen uns auf eine glücklichere Zukunft.
  • Unmenschlich 15.Apr.2009
    Ich mus schon sagen das ich sehr froh bin das jetzt das neue steht doch der alte wahr wircklich ein Witz da habe ich schon bessere von ihnen gesehen. Auf jedenfall wahr der Knast in Landshut Menschen-unwürdig wenn man wenigstens was zu tun gehabt hätte dann währe es schon gegangen aber am Tag 1 STD Hofgang und dann 23 Std auf einer Zelle wo noch nicht einmal Strom geschweige denn Warmes Wasser läuft. Sport Möglichkeiten tja!!!!Warteliste 6 Monate warten und dann kann man auch nur 1 Std in der Woche. Ich mus jetzt leider aufhöhren denn mir wird ganz schlecht.
  • susanne 03.Mär.2009
    was erwartet ihr ? 3 sterne mit room-service ? wer sich nichts zu schulden kommen lässt, muss auch nicht in den knast. oder glaubt ihr echt JEDER ist unschuldig in haft gekommen ? sehr naiv. und angehörige sind NIEMALS objektiv, sie sehen nur ihren armen angehörigen in haft, aber das der einiges getan hat um da zu landen wird nur allzu gerne vergessen... ist ja auch unbequem. lieber auf die wärte und die zustände schimpfen. aber da machen auch nur leute ihren job. vergesst das nicht.
  • olli 31.Jul.2008
    ich muss einfach mal sagen das ichselber 10 monate in der jva in landshut verbracht habe und habe es ohne kratzer überlebt, was vielleicht einfach daran gelegen hat das ich mich normal verhalten habe , was nicht heißt das ich geschleimt oder den beamten in den A... gekrochen bin, nein einfach nur niormal mit den beamten umgegangen wie ich es heraussen auch mache. was die bau substanz und die einrichtung angeht, muss ich sagen das es sehr spärlich ist, aber bitte jede zelle hat ihr wc , und waschbecken, was in anderen ländern absolut ned der fall ist, die würden sich wahrscheinlich in landshut vorkommen wie im 5 steren urlaub. fragt einfach mal einen türken oder russe nach knast in seiner heimat und hört gespannt zu. die beamten sind zum teil sicher unfreundlich und genervt, aber fragt dochmal warum und vielleicht versteht ihr dann auch die reaktion der schließer . aber was rede ich hier denn, wer landshut ned kennt hat die welt verpennt kann ich nur sagen
  • ... 04.Apr.2008
    Also ich war heute in der JVA Landshut und war schockiert!2 meiner Freunde sitzen im moment und ich wollte sie besuchen...am eingang fragte man mich erst mal nach den namen meiner freunde,als ich diese nannte schenkte man mir nur ein hinterlistiges lächeln und dann wurde mir gesagt ich könne sie im moment nicht besuchen und sollte am montag nochmal kommen...vllt wäre es da besser.ich bin dann raus gegangen und habe meine freunde aus der zelle schreien hören...es war einer der schlimmsten momente in meinem leben und ich finde man sollte mit den angehörigen der häftlinge besser genauso wie mit den häftlingen selbst besser umgehen.es ist eine frechheit uns einfach so weiterzuschicken und so zu tun als wärn wir NICHTS...
  • BULLI 29.Okt.2007
    Naja ich saß nun selbst zweimal kurzzeitig in diesem Museumsknast...Es ist zwar richtig das die baulichen Bedingungen in dieser JVA nicht gerade löblich sind..das mit dem 5 Liter Boiler auf`m Gang und fehlende Steckdosen..man muss aber dazu sagen das die neue JVA nun doch endlich fast fertig gebaut ist...und wenn man glaubt was die Presse schreibt..scheint es dort viel annähmlicher zu sein....zu den Beamten muß ich sagen..die sind eigentlich ganz o.k. wenn man sich ihnen gegenüber korrekt verhält hat man keine Probleme mit ihnen und ausserdem die machen ja auch bloß Ihren Job...blooß über das Essen kann ich kein gutes Wort verlieren...aber man ist ja in Haft und nicht beim Feinschmeckermeeting...mfG Bulli
  • fx 12.Aug.2007
    wertung schenk ich mir mal dadrin ists wie überall im leben man kann sich durchwurschteln bin 3 mal drin gewesen 2 mal davon freigänger jedesmal mit abschuss ;-) mach dein ding und bleib gerade dann geht alles viel spass legalize it fx
  • Ina 07.Okt.2006
    ja ich weis nicht was ich zum Thema JVA landshut sagen sollte . mein freund sitzt da und ich weis da drinnen ist es kein zuckerschlecken, mir herraussen geht es auch beschissen! es ist Bayern... was ich total gefühlskalt finde ist die trennscheibe, klar vorschrift ist vorschrift aber irgendwann muss dass doch ein ende habe. ich sitz davor muss mir die Tränen zurückhalten und er sitzt da und kann nichts machen, dass ist warscheinlich die härteste Strafe dadrinnen bei den Menschen die Angehörige haben! Die Scheibe muss weg!!!!!! Dass musste einfachmal gesagt werden! Aber Lob an die Küche die soll nicht mal so übel sein. Und zu dem einen Beitrag, ich glaube es gib solche und solche menschen. Nicht jede menschen können gleich sein. jeder ob beamter oder häftling jeder wusste was auf ihn zukommen kann!! Und ich hoffe dass es mehr wie 50% gute nette beamte gibt die gut mit den guten netten häftlingen umgehen! und noch was meiner meinung nach sind kifis keine Menschen..
  • Vivian 17.Sep.2006
    Diese JVA verdient meineserachtens keinerlei Wertung da diese JVA sowohl gegen Art 1 GG, wie auch gegen Art 10 GG verstößt! Ein Gefangener gibt meiner Meinung nach sein Recht auf die deutsche Verfassung nicht an der Pforte einer JVA ab. Diese Rechte sind laut Verfassung nämlich unabdingbar! Diese JVA rechtfertigt sich intern lediglich auf dem Recht des Stärkeren und das sind in diesem Fall Die Vollzugsbeamten wie auch die Leitung der JVA! Ich habe gegen diese JVA, nur auf Drängen meines Freundes, keine zivilrechtlichen Schritte eingeleitet!
Bewertung schreiben