Bewertung schreiben
  • Else tetzlaff 26.Jul.2022
    Wie ist das Essen?
    Mehr als ein witz, abends bekommen die insassen eine scheibe brot mit wurst
    Wie laufen die Besuche ab?
    Von wegen es ist dieser jva wichtig, das insassen kontakt zu ihren familien& partnern haben.. entfernt zusammen wachsen und bla bla.. nix stimmt von diesen aussagen.. besuche werden sofort abgelehnt man sollte das über den anwalt klären..hallo ? Geht es noch? Unter aller sau was da abgeht und wie besucher und insassen behandelt werden. Schämen sollten sich justiz,mitarbeiter und das land
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Könnte besser sein
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Nicht wirklich gut
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Keine ahnung
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Nur interne..insassen werden auch da wie dreck behandelt & es ist allen vollkommen egal das feste arbeitsstellen vorhanden sind und weiter besucht werden können...
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Angeblich über briefpapier & briefmarken... ist klar, selten so einen käse gehört
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Es geht so, dessweiteren unwohl
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    ... Ebenso ein witz
  • Peters 18.Jun.2022
    Wie ist das Essen?
    Haben zwei drei mal dort gegessen wo es noch angeboten wurde, es war mal gut mss add l schlecht, Steckrüben waren wie Suppe 😂
    Wie laufen die Besuche ab?
    Besuche, es ist ein Witz, zwei std mit zwei kleinen Kindern ohne trinken, mit ffp2 Maske hinter dicker plexiglasscheibe sitzen bei 25grad im Raum keine Lüftung. Ist sowas menschenwürdig? Ich denke nicht!
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Mein Mann hat ein Leistenbruch, Krampfadern so das beide Füße lila sind! Der Arzt der nicht mal einer ist! Sagt es ist alles in Ordnung! Medikamente die von einem Hausarzt angeordnet sind und vorschriftsgemäß eingenommen werden müssen, werden so ausgeteilt wie die JVA Beamten lustig sind…
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Eine Stunde Hofgang, Wahnsinn ich applaudiere.., Begründung von den Beamten wir wollen keine Tiere züchten…
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Es gibt nicht wirklich Möglichkeiten, da so gut wie jeder Antrag abgelehnt wird. Wundert mich das die Häftlinge auf die Toiletten dürfen ohne einen Antrag zu stellen!
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Für Arbeit ist man da gut, so lange du ein Pensum hältst bleibt man da und man geht über die Menschen hin weg, egal ob die krank sind… Hauptsache sie sitzen dort und halten ihr Pensum, damit Die JVA schön Geld durch die Häftlinge erhält
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Wo gibt es keine Drogen? So eine Substanz ist in aller Welt, und wenn Beamte dieses mit rein schleusen ist es auch nicht zu unterbinden.
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Bei solchen Beamten? Ich kann mich selbst zu Wehr setzen!
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Man wird entlassen und muss selbst zu sehen an welche Behörden man sich wenden muss, wenn einer keine Familie draußen hat, ist der jenige aufgeschmissen! Hab sowas noch nie erlebt… Und ja man sollte nicht rum jammern weil man dort sitzt, aber es gibt sowas wie Menschenrechte, und dieses sollte auch da gelten!
  • Fred Pitt 25.Okt.2017
    Bis vor 4 Jahren war ich selber knapp 2 Jahre in Meppen, und ich kann das ganze Gejammer hier gar nicht verstehen. Der Knast in Meppen ist ein Hotel im Gegensatz zu Knästen in NRW. Ich habe in kurzer Zeit viele Knäste gesehen, und Meppen und Niedersachsen an sich ist im Gegensatz zu Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz einfach super angenehm. In NRW im Knast in Essen gibt es z.B. 8 (!) Mann Zellen mit 23 Stunden Einschluss, und wer scheiss Beamte sehen will sollte mal dahin gehen. Wenn man sich normal und nett verhält treten die Beamten einen gegenüber genauso auf und man kann entspannt durch den Tag kommen.
  • Willy 18.Nov.2015
    Diese Frage ist der totale Blödsinn ist doch kein Hotel.Hier ist keiner Freiwillig. 2013 und 2015 Erzwingshaft in der Jva Meppen Zugang. Straftaten von Jvd Beamten gegen meine Person. StGB.§340 von Beamten. Gegen meine Person.Mehrfach und sehr umfangreich. Folter durch Essenentzug. Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz. Verstöße des Grundgesetzes §1&2. Und vieles mehr.... Stellen Wir nach der Haft.Strafantrag und Zivilklagen auf Entschädigung. Werden Wir vorgeführt und Verarscht. Da ist Justia plötzlich nicht nur Blind, Gehörlos und nicht mehr unparteiisch. Habe meine Haftzeit korrekt abgeleistet. Was nicht korrekt war ist die Haftzeit in jeglicher Form. Von A-Z
  • Jasmin 20.Feb.2014
    Entschuldigt bitte aber einige von euch sollten sich mal reden hören. Ihr beschwert euch, dass ihr oder eure angehörigen dort nicht nach euren wünschen behandelt werdet, hättet ihr euch an die gesetze gehalten müsste das schließlich nicht so sein. Mein Ex sitzt dort (vollkommen zurecht und meiner meinung nach sogar noch zu kurz) und für das was er getan hat gönne ich ihm jede sekunde dort, denn wie gesagt, er hätte sich das ersparen können, und mir brauch keiner kommen mit er hat auch "rechte", die hatte sein opfer auch!!! Jedem das was er verdient hat, wer da rein muss ist selbst schuld! Mitleid bekommt da keiner von mir...
  • Klaus 05.Nov.2013
    Ich war selber bis vor kurzen da inhaftiert und es hat mir sehr gefallen ,bloß das fernsehn Programm dürfte etwas besser sein , und nicht zu vergessen das Essen war auch nicht so schlecht aber die dürfen wohl etwas mehr Salz verwenden. Die Beamten die ich kennengelernt habe waren alle sehr nett und freundlich zu uns Gefangenen Mfg ihr Klaus
  • Birgit 30.Dez.2012
    Hallo! Als Besucher wird man eigentlich gut behandelt. Nur sollte für die Inhafftierten,mehr getan werden z.b das sie mehr Kontakt zu ihren Angehörigen bekommen nicht nur mit Briefe schreiben.Das man als Angehörige da anrufen darf und um mit den Inhaftierten zu felefonieren. MFG
  • Hausmeister 11.Mär.2012
    Meppen/Versen ist das dreckigste Loch in dem ich war ... Aber es gibt ein paar Beamte die sind ganz ok besonders auf Hs. 3 OG
  • Kati 24.Feb.2012
    Von wegen nett behandelt,wenn man zu Besuch ist wird man angeschaut wie assis.Und die Ärztliche Versorgung ist unter aller sau.Mein Mann hat ein Bandscheiben vorfall meint ihr da wird was gemacht ne arbeiten darf er.Ich hoffe das unser Anwalt eine verlegung durch bekommt
  • Nikita 16.Mai.2011
    Die JVA ist echt das allerletzte!!!! Die Besuchsbeamten sind völlig inordnung. Selbst als Besucher wird man wie der letzte A.... behandelt. Dann kann man sich an zehn Fingern abzählen wie es mit den Inhaftierten abgeht. Aber die männlichen Beamten gehen, aber die Frauen, die dort arbeiten, die gehen garnicht. Die machen auf mich den Eindruck, als ob sie jemanden etwas beweisen müssen und Zuhause nichts zu melden haben. Aber wenn man es nötig hat. Sagen darf man nichts als Besucher sonst wird der Besuch gleich abgebrochen! Und wenn man weiss, was die Inhaftierten dort zu essen bekommen, dann kann einem schlecht werden! Das bekommen Haustiere besseres essen. Es ist zum leben zuwenig und zum sterben zuviel! Ich könnte noch noch soviel schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen.
  • Imme 27.Jan.2011
    Ich besuche seit 1Jahr meinen Mann dort und muss sagen,überwiegend sind die Beamten ziemlich unfreundlich und patzig,bis auf 2-3Beamte.Selbst als Angehöriger wird man teilweise schief angeguckt.Keiner fragt sich,ob der Gefangene,die Tat wirklich begangen hat,eigentlich traurig.
  • stephan 07.Nov.2010
    dort geht es nach gesicht und was du auf dem kasten und im köpfchen hast. Kollektivstrafen (einschluss für den ganzen flur), es wird ständig gegen geltendes recht seitens vieler beamter (50-70%) verstossen (wg. drogenverd. wurden erst gefangene dann arbeitsbetriebe durchsucht, die gefangenen mussten im freien bei 9°C ca.3 std warten, teils im t-shirt),sehr schwer an informationen zu kommen, übelste medizinische versorgung! (zahnarzt geht einigermaßen) – bei lungenentzündung kriegst wg. unfähigkeit des arztes „erstmal acc akut, dann sehen wir weiter.“, arbeitsbetriebe: akkordarbeit! - ist im knast eigentlich verboten!!! anstalt ist ständig überbelegt! Gehst du nachts auf „ampel“ (notruf), kann es schon mal über 30 min dauern, bis wer kommt, post unpünktlich, bücherei hat überwiegend veraltete bücher, meist 70er und 80er jahre, vor allem gesetzes- und ähnliche themen, nur wenige beamte die. soweit es geht, hilfreich sind, anstalt ist verwahranstalt, man sagt man kriegt dort „nur schwanz“, nichts. Vetternwirtschaft ist bei vielen beamten schon berufung, „meppen beach - der strand ohne sand“
  • Titus1972 16.Jan.2010
    . Die medizinische Versorgung, da gebe ich meinem Vorredner vollkommen recht ist in der JVA Meppen Versen unter aller ......."Die Rote Liste" und Fachbücher über Symptome kann ich auch lesen und wenn ich dann noch gefragt werde, waß ich für Medikamente möchte, oder brauche.......Danke Dr. N..... .Auch der psychologische Dienst ist, wenn man nicht gerade ein Drogen, Alkohol oder Gewaltstraftäter(Triebtäter) ist, völlig überfordert.Bei anderen psychischen Erkrankungen lässt man einen gerne im Regen stehen oder fällt Fehldiagnosen, die eigentlich kein Arzt verantworten kann (Es wird Gott gespielt). An dieser Stelle einen Gruß an Frau Psychologin F.(Haus 1)bitte bitte wechseln sie ihren Beruf oder gehen sie in Rente, 9live sucht bestimmt noch Hellseher oder Kartenleger. Gruß ein Ex Gefangener, Grüße an Haus 2 und die Küche
  • Claudia Angehörige 16.Jan.2010
    Sanis scheinen ganz ok,Mediversorgung na ja,ich find's ätzend dass in Besucherräumen nicht geraucht werden darf.Und der grösste Witz ist jawohl,man darf als Besuch denn gewaltigen Betrag von 15 Euro mitbringen,WOW .nix mit Kaffee,Tabak,geschweige denn Wäsche.Ist ja nu echt 'n Hit.Find ich voll für'n Ar...!Und wenn man da Kaffee oder Kuchen möchte darfst dafür noch blechen,aber den Inhaftierten darf man nur so nen Witzbetrag mitbringen.Und was den Ausgang angeht,äääh was'n für'n Ausgang?Den gibt es wohl nur für besonders Ausgesuchte.Voll daneben.Tja,man ja eh nix tun,also die allerbesten Grüsse für mein Bruderherz Rolli!Kopf hoch,auch diese Sch... geht vorbei.Dein Schwesterlein Claudi,aus D.ps,Dein Glastisch macht sich gut bei uns.Bis denne.
  • Titus1972 16.Jan.2010
    Also ich muß sagen, das ich bis auf die Tatsache, das die Mühlen der Justiz sehr langsam mahlen und nicht immer fair über Anträge entschieden wird, der Aufenthalt(insg. 4 Jahre) recht angenehm war. Man sollte als Gefangener bedenken, das man zusammen mit ich glaube etwas über 400 Mitgefangenen in Meppen ist und nicht jeder Antrag sofort und zur vollster Zufriedenheit bearbeitet werden kann. Auch möchte ich aus eigener Erfahrung sagen, daß sich viele Gefangene unter aller Sau benehmen und ganz vergessen, daß Beamte auch nur Menschen sind und sich an Vorschriften halten müssen und nur ihren Job machen. Außerdem seid ihr doch alle selber schuld, daß ihr in eine solche Lage geraten seid.Ich war mit meiner Unterbringung im Haus 2/C-Flur bis auf ein paar Kleinigkeiten zufrieden und ich bin sehr fair behandelt worden. . Ende Teil 1(Nur 1200 Zeichen ?) Gruß ein Ex Gefangener, Grüße an Haus 2 und die Küche
  • Mike 13.Mär.2007
    Dieser Knast ist wirklich eine Zumutung. Wenig freundliche, meistens rummeckernde Vollzugsbeamte, keine vernünftigen Auskünfte, für jede Kleinigkeit müssen Anträge (sog. VG 51) gestellt werden und Ausgänge - haha - pustekuchen. Nur Gefangene mit BTM (Drogen) Problemen wird hier -sorry- "die Hand vor den Arsch" gehalten. Die medizinische Versorgung, unter aller Würde. Naja, seine Würde legt man hier ja schon bei der "Einreise" ab. Allerdings muss ich den Besuchsbeamten, besonders Herrn ... und Herrn ... ein besonderes Lob aussprechen. Die waren immer freundlich und nett und hatten den Laden voll im Griff. Ohne diese beiden Herren wäre der Auffenthalt dort noch unerträglicher gewesen. Mein Gesammturteil zu dieser Anstalt: ungenügend. Am besten sollte man die Zaunanlage durch 10 M Mauer ersetzen und dann zusche...en.
Bewertung schreiben