Bewertung schreiben
  • Mimmo 26.Jan.2022
    Wie ist das Essen?
    Schlecht ich hab Durchfall bekommen ständig Bauchschmerzen also wenigstens einen Sterne Koch sollten die da Drinne arbeiten lassen der für die Häftlinge kochen soll und ordnungsgemäß Sieges Essen zubereiten kein 08 15 essen wo Bauchschmerzen bringt und Durchfall verursacht
    Wie laufen die Besuche ab?
    Ich hab das nie verstanden als ich drinne war und ich bin um geimpft dürfte ich aber ganz normal mit meinen Anwalt in einem ganz normalen Raum gehen zu zweit ohne Trennung ohne maske nichts aber wenn man einen normalen Besuch bekommt von seiner Frau mit seinem Kind darf man sein Kind nicht mal in die Arme nehmen da ist man zwischen getrennte Räume und mitten drin ist ein Fenster zum durch schauen ich hab das nie verstanden mit dem Anwalt darf man in einen Raum sein ich bin um geimpft er auch oder vielleicht ist er geimpft gewesen aber dürfen in einen Raum aber wenn eine normale Besuch kommt dürfen wir nicht in einen normalen Raum
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Könnte gar nicht weiterhelfen überhaupt gar nicht sind unfreundlich einfach nicht weiter entrümpeln man hat einfach keine Wörter für die
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Man darf als um geimpfte gar nichts machen nicht arbeiten nicht Sport machen einfach gar nichts nur tot im Bett liegen und Fernsehen schauen 1 Stunde Freizeit genießen Gang hoch und runter laufen das war’s
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Keine Möglichkeit
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Keine Möglichkeit
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    verrate ich euch nicht
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Ich sag mal so dort fühlst du dich gar nicht sicher dort streitest du dich mit jemanden dann habt ihr Beef wodurch die Köpfe einschlagen aber im Besuchsraum trifft ihr euch wieder ich sag mal so wenn du in Haus fünf ist und mit den den du Stress hast ist zum Beispiel in Haus fünf aber erster Stock wirst du ihn immer im Besuchsraum treffen und dann geht man zu den Abteilungsleiter Dann sagt man dass man bitte in ein anderes Haus Verlegt werden möchte aber keinen interessiert das die wollen alle nur den Namen dann sag mir den Namen und dann kommt noch mehr Stress Statt einfach zu sagen okay wir werden dir helfen und dich in ein anderes Haus verlegen dort ist man nicht sicher vertraut mir
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Die lief sehr schnell Türe auf Sachen zusammenpacken ab geht’s nach Hause zu Mama und Papa und erst mal schön Gekochte Nudeln mit Tomatensoße essen
  • Siggi 19.Jan.2022
    Wie ist das Essen?
    Geht so man verhungert nicht
    Wie laufen die Besuche ab?
    Skyptermin 2 x im Monat für 1 Stunde
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Der Arzt lässt keine Gefangenen zu sich vor und wird von der Anstaltsleitung gedeckt. Bei Beschwerden bekommt man Monate Sicherungsmassnahmen. Eine Krähe hackt der anderen nicht das Auge aus . Vorgänge werden verdreht und immer zu Ungunsten der Gefangenen. Willkür ist der Leitfaden der Anstalt. Menschlichkeit und soziale Kompetenz sind nicht vorhanden.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Kaum da angeblich zu wenig Personal
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Keine Ahnung U Haft
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Viel zu wenig
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Darüber ist ist mir nichts bekannt aber ich denke in jeder JVA gibt es welche
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Eigentlich sicher doch Willkür ist immer möglich bei Beschwerden
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Bin U Häftling und hoffe das ich hier bald weg bin. Strafe muss sein und ist ok aber Häftlinge sind auch Menschen.
  • Alpkan 04.Dez.2017
    Katastrophe!! Mein Mann liegt seit dem mai 2017 in Untersuchungshaft dort, kriegt nur schreckliches essen, darf 1x die Woche für 10 Minuten duschen gehen, hat eine telefongenehmigung vom Staatsanwalt bekommen Jedoch lässt die jva ihn nicht telefonieren mit der Begründung: sie bekommen 2x im Monat besuch da brauchen sie nicht telefonieren. Er wartet seit Juli schon damit er arbeiten kann in der Küche nicht mal das wird genehmigt! Die sozialarbeiterin von ihm einfach nur unhöflich kann man auf nichts ansprechen aber der Pfarrer ist ein wirklich lieber für ihn ist das eine sternchen ansonsten bewerte ich es mit einer 0. achja und die Beamten no Go habe keinen freundlichen bisher dort gesehen..
  • WTF 29.Aug.2016
    Ich verbrachte ein halbes Jahr dort größtenteils als Reiniger. Das Personal dort ist größtenteils freundlich, sofern man sich anständig benimmt. Es gibt aber auch wenige Ausnahmen. Die Zellen sind in erbärmlichen Zustand. Im Winter zieht es Eiskalt durch die undichten Fenster und im Sommer wird man regelrecht gebraten. Der Sozialdienst ist sehr bemüht und hilfsbereit. Ebenso muss ich den kirchlichen Dienst sehr lobend hervorheben, der mir in dieser schlimmen Zeit sehr beigestanden ist. Ich muss dieses Loch aber trotzdem nie wieder sehen.
  • Anna 07.Feb.2016
    Die meisten Beamten sind nett und behandeln einen bei den Besuchen entweder emotionslos oder freundlich. Die meisten sind hilfsbereit. Die Besuchsräume sind alt. Termine kann man sehr einfach und schnell ausmachen. 2x 1h im Monat Einkauf pro Besuch max. 10 € an zwei Automaten, wenig Auswahl und überteuert Mein Freund war 6 Monate dort. Es ist irgendwie auszuhalten, sehr viel Langeweile. Positiv: Einzelhaftraum, super Sozialdienst, gute Betreuung (Pfarrer, Diakonin, Anstaltsleitung, die meisten Beamten), TV Anschluss
  • Patrick 12.Sep.2015
    Schlechtes eintöniges mittagessen. Was nicht annähernd satt macht. Zum Frühstück gerade mal 20 Gramm aufstrich. Das ist alles. Abendbrot gab es 8 Scheiben billiges Brot (teils hart) und an Aufstrich nicht viel mehr. Zum trinken. Zu 90% Leitungswasser. Lieber sterben, anstatt da drin zu sein.
  • Matt Dillon 20.Jul.2015
    Ich war 16 Monate dort, nicht das 1. mal. Aufgrund der Lebensumstände von mir habe ich mich entschlossen, meine Strafhaft in Stammheim zu verbringen. Alles in allem muß ich sagen, als Gefangener sollte man bedenken, das diese Veranstaltung wegen der wir drin sitzen kein nicht erscheinen auf einem Kindergeburtstag war. Auch ist zu bedenken, jeweils von den Besuchern und den Gefangenen, das dort eigentlich nur U-Häftlinge sitzen und nur in der Ausnahme Strafhaft verbüßt wird. Über die Aufregung wegen Wäsche, Geld u.s.w kann ich mich nur wundern. Liebe Kollegen (ich meine die Gefangenen) bei der Aufnahme bekommt ihr 9 Seiten bedrucktes Papier. Da steht alles drin. Ihr habt Zeit, lest es. Außerdem kann ich nur bestätigen, so wie man in den Wald hinein ruft, so kommt es wieder raus. Sprich die Beamten dort freundlich und ruhig an und sie werden dir helfen. Mit aggressiven Verhalten und sinnlosen Forderungen kommst dort nicht weiter. Das Essen ist, das muß man leider ohne Abstriche sagen schlimm.
  • Ivana 30.Jun.2015
    Bekam einen Anruf von meinem Freund (der nur bis zur Versetzung in Stammheim war) , ich soll ihm bitte Klamotten vorbeibringen. Ich fuhr also hin...das erste Mal hieß es, dass die Pforte nur bis 15Uhr belegt ist, am nächsten Tag hieß es dann das ich ihm keine Klamotten bringen darf. Das obwohl eine Beamtin neben meinem Freund saß und ich gehört habe wie sie ihm sagt was er mir ausrichten soll. Auch extrem unfreundlich alle, keine Erklärungen...immer nur "Nein das geht nicht". Er hat mir auch vor über einer Woche einen Brief aus Stammheim geschickt und es kam bis heute nicht an. Jetzt ist er gott sei dank in Ulm.
  • Freigeist 30.Dez.2014
    Entgegen der Verwaltungsvorschrift, welche bis 2016 gültig ist erhalten die Gefangenen nicht die vorgeschriebenen 250 gr. Obst am Tag. Es gibt nur einen Apfel , Banane, Mandarine oder Kiwi am Tag. Die Anstalt spart auch hier, klar mann steht ja beim JM gut da wen die Kosten niedring sind.
  • Melis 25.Okt.2014
    Waren zu Besuch. Die Beamten an der Pforte recht unfreundlich. Musste mit meinem Baby draußen in der Kälte warten bis die Kripobeamte da waren. Auflage der Besuchergenehmigung von der Staatsanwaltschaft Wenigstens in den Eingangsbereich hätten sie mich reinlassen können. Bis wir endlich alles verschlossen und kontrolliert wurden hat ewig gedauert, wobei die Beamtin recht freundlich war. Hat mein Baby zur Kontrolle freundlicherweise nicht geweckt. Mein Schwager sitzt seit zwei Wochen in U-Haft. Das Essen ist ungenießbar und viel zu wenig. Frühstück morgen kurz nach 6, Mittag gegen halb elf und Abendessen schon um 14.45 Uhr. Duschen zweimal die Woche für zehn min. Saubere Kleidung einmal die Woche. Fenster sind undicht. 23 Stunden Zelle eine Stunde Hofgang. Arbeiten aussichtslos. Warten warten. Gefangen können sich ein oder zweimal die Woche gegenseitig besuchen. Obwohl ich sofort 150€ überwiesen hatte, hat er es erst nach fast zwei Wochen bekommen in Form einer Gutschrift auf Konto der jva, so konnte er erst einkaufen, Tabak und co. alles nach Vorschrift. Pakete Grundausstattung und Oberbekleidung wurden zurück geschickt ohne Kommentar. Lag daran weil er noch kein Wäschenetz hat, weil ihm das keiner gesagt hatte. Haben wir dann von ihm erfahren. Lest euch auf jedenfall dieBesucherinformationen auf der Webseite durch.Ich hoffe das er bald draußen ist und der Albtraum zu Ende ist.
  • Anja 24.Apr.2012
    Hallo kann echt nur das beste und netteste sagen uber die JVA STUTTGART! Besuche meinen Mann der echt toll ist und feue mich, wenn ich ihn nach langer Zeit treffen werde. Ansonsten alles schick!!! Das Leben ist leicht, positiv denken!!! Grusse aus Berlin
  • JFK 11.Mär.2012
    War als Gefangener in Stammheim über ein Jahr, viele Beamte unfreundlich und der Arbeit überdrüssig, das mußte ich dann zu spüren bekommen. Wollte man etwas dann hieß es warten, warten und nochmals warten. Zellen dreckig, zugig und saukalt im Winter.Im Sommer keine Luft und seit dem das Fliegengitter vor dem Fenster ist, noch schlimmer, dazu völlig übertriebener, unmeschlicher Verwahr- Vollzug. Ist allen bekannt und niemand tut was dagegen. Politik ist gefordert, aber tut nichts dagegen. Im Gegenteil, es soll noch schlimmer werden, Spannungen zwischen Gefangenen werden von Bediensteten forcierd. Wie draußen, ist was los, kommt die Polizei erst dann wenn alles vorbei ist um die Leichteile zu sammeln.
  • Ozan 09.Feb.2012
    oooh mrk. saß 4 wochen in stammheim U-Haft. essen war scheisse, die beamten waren auch fast alle scheisse drauf. essen war mittags meistens gut. war im 7. stock. nach 4 wochen--- Haftprüfung, und der haftbefehl wurde außer vollzuggesetzt.
  • E.S. 27.Okt.2011
    war selbst ziemlich lang dort verwahrt-und ich schreibe bewusst verwahrt weil Freizeittechnisch kaum was geboten wird.Das Essen war wirklich schlimm ,ebenso der Hofgang wenn man Strafgefangener ist und arbeitet ( Hundezwinger )!Die Schliesser sind im Grossen und Ganzen O.K: wir sollten nicht vergessen dass es auch Menschen sind mit guten und schlechten Tagen. Kann aber unterm Strich und mit viel viel goodwill nur 2 Sterne vergeben was aber nicht am Personal sondern an den baulichen und vollzugstechnischen Belangen liegt. Stammheim muss endlich umdenken vom U- Haftknast zur modernen Strafhaft
  • Michaela 23.Apr.2011
    Natürlich ist ein Gefängnis kein Erholungsheim und soll es auch nicht darstellen. Aber wenn man den dortigen Strafvollzug Bemängelt dann sollte man immer auch sehen warum diese Menschen dort sind. Hätten sie ihr Leben wie die meisten Bürger in Verantwortlichkeit geführt dann wären sie nicht dort. Immer werden die Täter ins Rampenlicht gestellt, niemand denkt an die Opfer und das darf einfach nicht sein. Sie können froh sein das sie dort noch ihre Menschenrechte haben dürfen in anderen Ländern ist das nicht so!
  • Schwabenmaedel 22.Jun.2010
    Warum sperrt man Kleinverbrecher mit Mördern u. Vergewaltgern in eine Zelle ? Warum blickt es kein Arzt oder Direktor im Knast, wenn solche Menschen seit Jahren immer wieder wegen solchen kleinen Delikten in Knast kommt, dass es da an was ganz anderem liegt!Hat schon einer an psychische Probleme gedacht von den Herren ganz oben?Warum lässt man solche kleinen Verbrecher nicht die Strafe in Freiheit abarbeiten bzw. warum sperrt man die nur ein wie Tier!Die Gesellschaft trägt auch dazu bei, dass viele immer wieder in Stammheim landen!Keiner will da rein!Führt lieber mal intensieve Gespräche mit den Häftlichen und sperrt die nicht nur in einen Käfig mit Schwerverbrechern.Mein Bruder ist durch den Knast nicht besser sondern schlechter geworden, seine Psyche ist am Arsch. Übrigens er muss schon wieder rein wegen einem Bagatell das man ihn hier draussen abarbeiten lassen könnte. In der JVA kostet das den Steuerzahler eine Menge Geld am Tag. Macht hier draussen was, wo die Leute ihre Strafen abarbeiten können und sperrt die nicht nur ein !
  • lutzinger 20.Apr.2010
    Seit Feb.2010 bin ich nach mehreren Jahren in Stammheim endlich draußen.Den Vollzug kann man ertragen wenn man nicht mehr als ca.1 Jahr hat,dann wird es sehr anstrengend weil sich alles wiederholt. Das Essen ist meistens eine Zumutung und das Freizeitangebot ist viel zu wenig! Über die Beamten kann ich nur sagen das es immer auf einen selber ankommt, ich bin sehr gut ausgekommen.In U-Haft ist es wie in jedem anderen Knast man ist die meiste Zeit unter Verschluss.Im Bau3 ist zwar auf jeder Etage eine Küche aber benutzen darf man sie nicht. Bei Besichtigungen werden immer Vorzeigezellen gezeigt aber mit den wirklichen Umständen hat das nichts zutun,es gibt sehr schlimme Zellen wo nicht einmal die Toiletten getrennt sind und man den direkten Blick auf die Schüssel hat, und das beim Essen!(Nicht gut!!) Wenn jemand Fragen hat über die Umstände oder über Personen dann meldet Euch!!und Tschüß!!
  • kiki 12.Jun.2008
    dieser knast scheint die hölle zu sein mein vater sieht aus als hätte er magersucht und das nach zwei monaten er verlangt ständig nach einem artzt wegen seinen ständigen kopf und zahn schmertzen aber es kommt keiner ich hoffe irgend einer schafft es gegen das drecksloch an zugehen
  • bab 05.Okt.2006
    also,ich habe ein halbes jahr lang meinen Bruder besucht und muss sagen das die Angestellten sehr nett waren.Sicherlich gibt es auch ausnahmen, aber haben wir nicht auch mal nen schlechten Tag?Es kommt immer darauf an wie man sich selbst verhält! Da sich mein Bruder sehr gut mit einer dort arbeitenden Schwester verstanden hat,hat uns das die möglichkeit gegeben uns mit der Schwester und meinem Bruder einen besuchstermin wahrzunehmen.Wir sind alle ganz froh darüber das es noch solche Schwestern gibt,so etwas tolles und menschliches findet man nicht überall!!!
  • silvia 04.Okt.2006
    ich kann nur sagen, daß die beamten bis auf eine (und die hatte wahrscheinlich nen schlechten tag)sehr freundlich und sehr hilfsbereit waren! ein nachteil und das allerdings kein kleiner ist die besuchsterminierung per telefon-entweder besetzt oder es geht keiner ran!allerdings bei faxanfrage, bekommt man sehr schnell einen rückruf! dennoch hat man das gefühl, daß stammheim personell unterbesetzt ist!!
  • Marko 16.Sep.2006
    Saß in Stammheim in U-Haft wegen schweren Bandendiebstahls und wurde nach einer Woche freigelassen(Haftbefehl außer Vollzug gesetzt). Das Essen war beschissen..kaum essbar! Hab in 6 Tagen 4kg abgenommen. War im siebten Stock mit den Jugendlichen,die ganz ok waren,aber auch nur weil ich paar "erwachsene" ausm vierten Stock und Bau II gekannt habe, die etwas zu "melden" hatten da drin. War schlimm.. Beamten waren sehr nett.
  • ursula 04.Sep.2006
    habe dort als besucher nie probleme gehabt auch nicht mit wäschetausch, päckchen etc. die beamten waren durchweg sehr freundlich. konnte sogar einmal nach hause fahren (wohne ortsnah) und meine besuchserlaubnis holen, die ich blöderweise vergessen hatte und somit, wenn auch selbstverständlich verkürzt, den besuchstermin einhalten. telf. termin ausmachen, da hatte ich manchmal auch probleme, da keiner abgenommen hat. bin insgesamt ca. 1 jahr dort als besucherin gewesen, u-haft und strafhaft. kann nichts negatives berichten.
  • rotta 30.Mai.2006
    wer hier als ladendieb rein geht,kommt als schwerverbrecher wieder raus,ist leider so!drogwen gibts hier mehr als draußen!
  • egal 19.Mai.2006
    Stammheim ist ein altes Gebäude und dementsprechend ist die Ausstattung. Das nicht jeder, der dort arbeitet gleichermaßen beliebt ist, ist auch klar. Auch bei uns gibts mal gute Tage und schlechte Tage. Die meissten bemühen sich jedoch freundlich zu sein.Besonders im "Besuchsbereich". WIR SIND AUCH NUR MENSCHEN DIE IHREN; NICHT IMMER LEICHTEN, JOB MACHEN- Viele vergessen das wir nicht daran schuld sind das sie im Gefängnis sind,das sind sie selbst oder andere Wir sorgen nur daür das sie dort bleiben. Der Knast ist eben ein Spiegelbild der Gesellschaft.
  • mathias 28.Feb.2006
    Dreckstall, Scheisfrass, keine Freizeit, Besuche und Einkauf ok aber überraschenderweise menschliche Beamte. (war 6 Monate U-haft)
  • Marianna 17.Feb.2006
    Mein Verlobter saß bis vor kurzem dort in Untersuchungshaft. Die zwei Monate bis zur Verlegung gingen Ihm an die Existenz. Er wird wegen einem "Kleinverbrechen" angeklagt uns war mit einem Mörder auf dem Zimmer. Auseinandersetzungen ließen sich nicht vermeiden. Das finde ich eine Unverschämtheit. Die Beamten sind zum großen Teil okay, vor allem der Mann der ein meist von der Hütte zum Besucherwarteraum bringt. Die Kontrolle beim Besuch dauert meist länger als der Besuch und beim mitbringen der Kleidung sind die Beamten sehr streng und lassen durch wozu Sie Lust haben. Ein Beamter sieht aus wie ein Muskelpaket meint er wär der coolste und macht jedes Mädchen von der Seite an.Ich hätte Ihm am liebsten ins Gesicht gespukt. Das einzigst gute in Stammheim ist, dass beim Besuch der Tisch sehr lang ist, dass der Beamte nicht Rücken an Rücken mit einem Sitzt und man ein bisschen "Privatsphäre" hat. Und noch eins die Russen- Mafia lässt grüßen!!!
  • Daniele 15.Feb.2006
    Gewalttätiger Knast mit korrupten Beamten (nicht alle, aber einige). Beamte verprügeln Gefangene Nachts im Keller der Arrestzellen. Ansonsten 23 Stunden Zelle, 1 Stunde Hofgang und selbst das nur auf dem Dach das selbst nochmals überdacht ist des Bau I oder II. An alle die was krummes drehen wollen, meidet Stuttgart, sonst landet ihr in Stammheim!!!
Bewertung schreiben