Bewertung schreiben
  • quotenPunk Haus 5 28.Jul.2022
    Wie ist das Essen?
    Im Frühjahr des Jahres 2020 durfte ich wegen Schwarzfahren und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, das Betreungs und Unterkunftsprogramm in Haus 5 zwangsweise testen. Vorher war ich einige Tage mit anderen Geldstraflern in der JVA Plötzensee bis auf einmal entschieden wurde dass ich verlegt werden soll. Da ich schon das zweitemal wegen einer Geldstrafe in Plötzensee war, dachte sich die Gefängnissleitung wohl mir etwas mehr Abwechslung bieten zu müssen. Wenn man ehr ein schmächtiger Punk ist ,der kein Fahrticket kauft und beim homeopathichen Armeverdrehen der Polizeibeamten es wagt nicht sofort alle Muskeln willig zu entspannen, dann ist diese Abwechslung im Haus 5 mit Menschen die Lebenslänglich bekommen ,durchaus gegeben. Die Verpflegung ist ein super Motivationsanreiz endlich wirklich mal mit einer Fastendiät zu beginnen und die Freundlichkeit des Personals lehrt einen das man sich selber auch manchmal genug sein sollte. Das alles im Komplettpacket in einer Situation in der man psychisch in der schwierigsten Verfassung seines lebens ist, sorgt dafür das man ganz neue Sichtweisen und Prioritäten bekommt. Das Gefühl nach einer gefühlten Ewigkeit (tatsächlich waren es nur ein paar Wochen)diese Einrichtung wider zu verlassen ist unbeschreiblich. Grüsse gehen raus an die Gärtnerei. Da war es von allen Orten dort am wenigstens beschissen. Und die "nette" Wärterin aus der Gärtnerei die mir zuversichtlich mitteilte das ich ja widerkommen würde und dort immer eine Zelle für mich Frei sei . Muss ich hiermit leider enttäuschen. Ehr schneide ich mir die Hodensäcke mit einer stumpfen Nagelschere ab, als das ich dort wider hinkomme.
    Wie laufen die Besuche ab?
    Unfreundlich aber dafür kurz.
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Mund auf,Pillen rein.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Vermöbeln und vermöbeln lassen.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Vom Kleinkriminellen zum Schwerverbrecher
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Garten,Küche etc
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Gut verbreitet aber scheiss Preis-Leistungsverhältniss
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    So sicher wie als farbiger Homsexueller in Antifa-Pullover inmitten einer Naziveranstaltung.
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Datum steht auf son Zettel
  • Mausi 15.Dez.2017
    Zwar waren die Bediensteten nicht so zuvorkommend, wie ich es mir erhofft habe, jedoch haben die verbleibenden Vorzüge dies problemlos ausgleichen können. Vor allem das Wellness Programm inklusive der Massagen war sehr überzeugend. Das Frühstück war ebenfalls von hervorragender Qualität. Am meisten haben mich jedoch die vielfältigen Freizeitaktivitäten beeindruckt. Besonders die regelmäßigen Lesungen im Literaturklub haben mich tief bewegt und einen besseren Menschen aus mir geformt.
  • Im Hassan 18.Feb.2014
    Die Sozialarbeiter sind extrem Ausländerfeindlich und wollen am liebsten auch nichts mit den Gefangenen zu tun haben. Ich Frage mich für was sie da sind? In anderen Gefängnissen kümmern sich die Sozialarbeiter um einen. Die Beamten im Besucherzentrum sind ganz ok.
  • Sprinter 19.Apr.2012
    Man hört so einige Schreckgespenste über Tegel. Ich war nun persönlich als Besucher dort und kann mich nur positiv äußern! Die Bediensteten waren sehr freundlich und hilfsbereit und es herrschte ein entspanntes Klima. Was ich mitbekommen habe, wurden auch die Gefangenen korrekt und freundlich behandelt.
  • nadja 23.Feb.2009
    ich find es schade das die besuchszeiten so kurz sind und dir meisten beamten sind streng und haben was gegen die religionen der häftlinge.
  • sweet-kessi44 25.Sep.2008
    mein vater ist seit 15jahren da er heißt hemlut ich war in 1 mal besuchen es war so schlüm zu sehn wie die leben das ist ein lieben für tiere
  • manu 07.Apr.2008
    die sozialarbeiter haben nie zeit für die gefangenen, die besuchszeiten sind viel zu kurz, im besucherzimmer herrscht warteraum athmosphäre und die justizbeamten verhalten sich sehr abweisend und streng echt das letzte wenn ihr mich fragt
  • Diana88 25.Mai.2006
    Die Schikanierung der rechtsradikalen Häftlinge ist enorm. Es verwinden regelmäßig Biefe nach "draußen". Das Essen ist ungenießbar!! Die Beamten sind mit ihrer Arbeit trotzdem irgendwie überfordert:
  • alliah75 14.Feb.2006
    das essen ist nicht für menschen sondern für tier, die beamten denken sie sind was besseres,sind unverschämt und faul. die sozialarbeiter sin ebenfalls überfordert. das beste haus ist 3, sota, wohngruppevollzug,die bekommen fast jeden tag besuch, sind nur nachts eingeschlossen usw. das beste ist, da sind überwiegend vergewaltiger und kinderficker!
Bewertung schreiben