Bewertung schreiben
  • Patrick 02.Jan.2018
    Die Bediensteten haben sich Mühe gegeben. Und jeder der seine Chance nicht genutzt hat, wird mittlerweile in einer anderen JVA sitzen. Veränderung fängt bei dir an. -A- Haus- Dieburg Haus -1--Frankfurt B-Haus Heute frei und 4Jahre Knast schlauer.
  • Jailbird 03.Mär.2016
    Weiß nicht, wie es heute dort ist, lag Anfang bis Mitte der 80 er Jahre in Haus 3 bei den Langzeitlern. Es war für die Zeit ok, heute wäre das wohl mit dem tiefsten Mittelalter zu vergleichen :-)
  • tipico 16.Feb.2016
    besuchszeiten sind gut, sozialdienst korrekt, essen... naja haus B ist das beste, haus c ist nicht so cool scheiß leute da
  • anonyym 28.Dez.2012
    unmögliche beamte und beamtinnen, total eiskalt, herzlos und unmotiviert. faul und überhaupt nicht engagiert. das einzig gute sind die besuchszeiten (Y)
  • Mister X 16.Okt.2008
    Der Aufenthalt in der JVA Wiesbaden wird durch pädagogische Hilfe vorort betreut. Jedoch ist diese "HILFE", nicht immer besonders hilfreich. Manche Leute wünschen ANDEREN Menschen kein glück gruß Mister X
  • alex83 28.Mai.2008
    Habe in dieser JVA meinen Hauptschulabschluß gemacht und meine Lehre begonnen, die ich hier draussen als klassenbester abgeschlossen habe. War wohl meine letzte Rettung. Grosses Lob an die Bediensteten, vor allem die vom A Haus.
  • Ufuk 16.Jun.2006
    Ich selber lag 2 Jahre in Wiesbaden die Beamten sind nich so wie sie sich ausgeben.Du wirst dort als asozialer penner beschinft und mit anderen dinge.Natürlich ist es für sie nicht leicht so viele Gefangene unter kontrole zu bringe aber es gibt ihnen kein recht menschen so zu beschinfen als weren sie tiere in Käfigen mit denen mann machen kann was man will.Du kanst dort zu keinen um über deine Probleme zu reden weil du ausgelacht wirst oder die beamten setzen sich hin und lesen deine Briefe und machen sich lustig über Bilder oder den inhalt.
Bewertung schreiben