Bewertung schreiben
  • Prinz Joundi und Familie 24.Aug.2022
    Wie ist das Essen?
    Das Essen ist gut. Es gibt immer für jeden was dabei. Wenn man Vegetarier ist wird drauf geachtet
    Wie laufen die Besuche ab?
    Die Besuche laufen gut ab man kann immer im Voraus planen
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Ist man krank wird man zum Arzt genommen ! Medikamente bekommt man jeden Sonntag für 1 Woche
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Vieles, Fußball Fitness
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Man kann sogar sein Abschluss machen und zur Schule gehen und Ausbildung
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Ich arbeite im Stuhl betrieb und möchte einmal meine Beamten Herrn Führing, Herr Wulki und Herrn Rudolf bewerten. Es sind top Beamten die ihren Job mit vollsten Herzen machen. Ich fühle mich bei ihnen sicher und wohl! Jeder Tag auf der Arbeit ist immer gut und macht Spaß dank meine Beamten. Ich danke ihnen sehr das ich meinen Job bei ihnen ausüben darf.
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Es gibt keine Drogen in der JVA Vohwinkel!
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Ich fühle mich sehr sicher weil meine Beamten immer aufmerksam sind und ein Auge auf alles haben. Zudem sind sie hilfsbereit und freundlich
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Ich bereite mich grade auf meine Entlassung vor. Der letzte Tag wird am 6.10.2022 sein! Alles sind hilfsbereit und helfen wo sie können. Auch die Sozialarbeiter Herr Volk und Frau Dyck sind immer für einen da und helfen bei Anträgen ect! Danke JVA VOHWINKEL ich nimm gutes mit aber zurück kommen will ich nie wieder ! Mit freundlichen Grüßen Prinz Joundi & Familie
  • Familie Joundi 22.Aug.2022
    Wie laufen die Besuche ab?
    Prima! Die Planung ist klasse und es wird einem immer geholfen einen passenden Termin zu finden:) weiter so Ihr lieben Beamten
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Super, man bekommt immer Hilfe!
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Es gibt keine Drogen!
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Wir möchten gerne als Familien den Herrn Beamten Schmidt bewerten. Er ist sehr menschlich, respektvoll und unser Familienmitglied in der JVA fühlt sich bei ihm sehr wohl. Wir sind sehr glücklich drüber das es so tolle Beamten in der Jva Vohwinkel gibt. Es gibt einem das Gefühl gut aufgehoben zusein, und verstanden zu werden!!! Vielen Dank Herr Schmidt !! Wir wünschen ihnen viel Glück und Gesundheit für ihre weitere Zukunft! Mit freundlichen Grüßen Familie Joundi
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Super ! Wir sind gerade dabei die Entlassung vorzubereiten und uns werden alle Fragen beantwortet und alle Beamten , Sozialarbeiter sind hilfsbereit!
  • Prinz Joundi 07.Jul.2022
    Wie ist das Essen?
    Sehr gut es gibt immer eine neue Auswahl und für jeden ist was dabei!
    Wie laufen die Besuche ab?
    Super man hat ein großen Raum und kann viel quatschten
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Super man wird immer zum Arzt genommen wenn man Beschwerden hat. Medikamente gibt es auch jeden Sonntag für eine ganze Woche.
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Fußball und viele weitere Angebote
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Man kann zur Schule gehen oder auch sich für ein Beruf entscheiden
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Viele Arbeitsangebote
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Garnicht! In die JVA kommen keine Drogen rein!
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Super sicher. Meine Beamten sind top und passen auf uns alle auf!!
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Super! Alle kümmern sich und helfen und beantworten fragen. Die Sozialarbeiter sowie die Beamten sind immer für uns da. Herr Städtler ist der beste ! TOP TOP TOP AN HERR STÄDTLER !! sympathisch, humorvoll und menschlich!!! Liebe Grüße Prinz Joundi
  • Prinz Joundi Haus b2 04.Apr.2022
    Wie ist das Essen?
    Die jva ist super und am Essen gibts verschiedene Auswahl
    Wie laufen die Besuche ab?
    Die Besuche laufen top ab! Alles wird im Voraus geplant und eingehalten
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Man kommt immer zum Arzt wenn man sich anmeldet. Weiter so jva Vohwinkel..
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Gibt verschiedene Angebote man kann in viele Richtungen gehen.
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Schulen, Musik, deutsch Kurs. Alles super top hier und Beamten sind super und Lehrer
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Es gibt viele Arbeiten die man sich finden kann und man wird auch ernst genommen und es wird einem Geholfen.
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Keine Gibt es im Knast. Die Beamten achten drauf und machen ihren Job klasse
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Ich fühle mich super gut. Die Beamten sind super nett und Herr LUIKEN ist TOP TOP TOP EIN MANN DER VERDIENT 10 Sterne. In allgemeinen kann ich diese jva nur empfehlen. Es ist ein Hotel mit 4 Sterne der 5 Stern ist nur abgezogen wegen der Freiheit haha. Aber alle sind top und freundlich und hilfsbereit und machen ihren Job super . Die Bewertung ist von Herr Joundi im Haus b2 :)
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Alles super es wird einem geholfen wo es nur geht und man wird über alles informiert. Top jva Vohwinkel mit top Menschen.
  • Joundi 20.Jan.2022
    Wie ist das Essen?
    Das essen ist gut
    Wie laufen die Besuche ab?
    Sehr gut ....
    Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
    Sind immer da helfen gerne und es wird einem zugehort
    Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
    Alles mögliche .. an Sport , Fitness
    Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
    Alles möglich ..Sprache, Ausbildung
    Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
    Man kann sich verschiedene Arbeitsmodelle
    Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
    Es waren keine Drogen in der JVA zu bekommen ....
    Wie sicher fühlen Sie sich in der Anstalt?
    Ich war in der JVA als Häftling . Das Knast Verhältnis mit meinem benehmen und die Beamte benehmen sehr gut . Ich hatte die beste Beamte , ich war auf B2 Zelle 24 ... Top Beamte .. Sozialarbeiter Herr Volk sehr nett .. schöne Grüsse aus der Freiheit an Herr Volk, er muss ja leider jeden Tag drinnen sein.. ein ganz grosse Liebe Grüsse an sehr Jacob .. an alle Mitarbeiter und ganzes Team ... Mfg Prinz joundi
    Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
    Habe alles wieder bekommen und meine Kleidung alles schon gepackt und Papiere fertig gemacht
  • Schwabo 05.Sep.2017
    War 3 Monate dort in uhaft... Sehr dreckig alles. Die duschen, Zellen, Warteräume etc... In den drei Zellen in denen ich war, gab es in jeder Toilette Ungeziefer. ( Fruchtfliegen)... Essen ging, außer die Suppen Mittwochs und Samstag. Durchfall garantiert. ... Alle kraxeln am Minimum. Ein Armenhaus durch und durch. Naja, Knast halt. Ab davon hat man seine Ruhe. Insgesamt denke ich, viel weniger geht nicht... Guckt besser das ihr Zuhause bleibt Leute.
  • Jakarta 15.Mai.2017
    Der Knast ist ganz ok, Zellen sauber und separate Toiletten. Was scheiße ist, die Beamten wechseln zu oft die Abteilung, außer Abteilungsbeamter. Was auch übel ist, dass es ein Ausbildungsknast ist, deshalb fast 23 auf Hütte ( Wegsperrvollzug ) konnte da trotzdem gut abmachen. Was man Seht das Erntet man halt.
  • Der Dicke 07.Feb.2017
    Ich saß auch in wuppertal auf B1 (Hochsicherheitstrakt)! Hinterher im A Flügel auf A3! Also das Essen, die Beamten, die Hafträume, das Duschen sowie die Höfe alles aber auch wirklich alles TOP!!!!! Ihr könnt mich für bekloppt halten aber ich habe mich dort richtig wohlgefühlt!!!!!!!!
  • derwolfsburger 04.Okt.2015
    Hi Leute! Ich hatte von 2014-2015 Uhaft gebucht in WTal, und ich hab schon paar Kisten von Innen gesehen und muss sagen ich war eigentlich immer froh wenn ich vom Transport zurück war. -Abgetrennte Klos -Fenster auf Augenhöhe -Beamte sind ganz ok (wie du mir so ich dir standard) -Essen (Naja) -Publikum (hab in einem halben Jahr vielleicht zwei Schlägerein gesehen aufm Hof! Das geht echt!!! Ansonsten viele Junkies aber sind auch ok) -War Hausarbeiter, kriegste sogar nen vernüftigen Fernseher und hast fast immer Zelle auf -Man kann auch über die Mauer gucken und sieht bissl was von der Freiheit. Wer sich über WTal beschwert, der muss unbedingt mal in die JVA Essen oder Hagen. :)))Da sieht man ausm Fenster nur den Himmel,und kannst mitten im Raum kacken.
  • knacki 21.Aug.2015
    Ich saß in W-Tal 6 Monate in Uhaft auf Station A3 im Jahr 2014-2015. Meine Eindrücke:positiv -abgetrennte Klos in den Zellen -essen ist ok -Freizeit Möglichkeiten -Beamte sind echt ok -ist relativ sauber da Also an alle die hier rummeckern: Ich hab in der Zeit 4 Gefängnisse von innen gesehen und glaubt mir Wuppertal ist der sauberste und beste davon. Ich saß unter anderem noch in Braunschweig Hannover und Essen. Im Gegensatz zu Essen ist WTal ein Hotel. Knast ist nie schön und soll es nicht sein aber Wuppertal war ganz erträglich. Gruß an alle Beamten und ehemaligen Knackis. Der Kiro
  • laylin 01.Jan.2014
    Also ich war das erste mal mit meinem sohn dort sein Vater besuchen und für die kinder sind das keine Zustände wir drften nicht mal etwas zu spielen mit rein nehmen alles kahl und sehr stiril nix fur kinder ... im gegensatz wo er im anderen war in rondsdorf gab es dort noch familien Räume wo die kinder nicht unbedingt mitbekommen mussten das es ein knast ist ausgestattet mit spielzeug coutch ect personlich finde ich das Gefängnis schrecklich
  • Lange her 11.Jun.2013
    Hier wird eine Menge Schrott geschrieben. Ich habe damals für 9 Monate U-Haft gebucht. Und es gilt wie immer die Devise: Wie man in den Wald hinein brüllt, so schallt es zurück. Die Schlusen sind Menschen wie du und ich, jeder hat mal einen schlechten Tag. Im Allgemeinen jedoch wird man freundlich und ordentlich behandelt. Was die Sauberkeit betrifft, so bleibt nur zu sagen, dass die Asis, die die Zellen versauen und Megatonnen von Müll und Essensresten aus dem Fenster werfen, dort noch viel zu gut behandelt werden. Wer über das Essen dort meckert, kennt von draußen nichts Besseres. Besonders gut sind die Eintöpfe Mittwochs und Samstags, aber auch der Fisch am Freitag. Sehr gute Sportmöglichkeiten und eine gut sortierte Bücherei. Man darf nicht vergessen, dass dies ein Knast ist. W'tal zudem ein Hochsicherheitsknast. Dass dies gewisse Einschränkungen mit sich bringt, ist doch wohl nachvollziehbar. Mir hat es auch nicht gefallen, aber letztlich hat mich keiner gebeten, straffällig zu werden. Und gemessen an anderen Kisten (z.B. Hagen) ist W'tal noch ein Luxushotel.
  • scheiss egal einer aus c 2 29.Jun.2011
    JVA WUPPERTAL EINFACH EKELHAFTTTT ICH WAR DORT LANGE U HAFT BEAMTE EINFACH SEHR UNFREUNDLICH DENKEN DIE WÄREN DORT DIE HERBSTEN WARTEN 2 3 monate bis man ein fernseh kriegt für jeden scheiss anträge schreiben essen scheisse alles scheise ich wünsche nicht meinen schlimmsten feind nicht den knast tschüsss !!!
  • Eminem 02.Dez.2010
    Nun ja,mich und Chappi kennt man ja im Hoefchen! Und ich glaube das uns am ersten (nach all den schoenen(wurg)Jahren ein Urteil zusteht!! Und das lautet meine lieben Knackis; es gibt weitaus schlimmerre Knaeste in Deutschland siehe Bochum-Remscheid-Essen-Koeln!! Die Verkoestigung ist fuer viele Insassen das wohl beste was Sie bisher bekommen haben! Die Beamten sind korekt und freundlich! Die Zellen soweit in sehr gutem Zustand! Alles in allem ein modernes und zeitgemaesses Gefaengniss! Aber besser nur von aussen betrachten!! Viele Gruesse an die "Kuechenbullen",Ihr ward immer wirklich OK !! Euer Eminem(Emele)
  • Anna 14.Sep.2010
    Bin heute als Angehörige das erste mal in diesem Haus gewesen. Als erstes mal weiss die rechte Hand nicht was die linke macht, nur fehlinformationen das gipfelt darin das man mir nach dem ich aufgerufen wurde sagte das ich die Sachen sprich Tabak usw. voher ziehen muss. Nachdem ich meinem Unmut geäussert habe, hat mich der nette Herr gefragt wo ich meinte wo ich wäre!!! Im Klartext ich müsste mich eigentlich schämen das mein Vater (Gott hab ihn selig)30Jahre in diesem Schuppen gearbeitet hat.Ich bin einfach nur entsetzt!!!Nicht mal Kleidung hat mein Sohn bekommen da er auf Transport sizt hat 1 Woche das selbe an bis ich was mitgebracht habe wodrüber er sich mehr gefreut hat alles über alles andere!!MENSCHENUNWÜRDIG!!!!
  • emma w. 13.Aug.2010
    Die Besuchsbedingungen sind absolut menschenverachtend.In anbetracht dessen das ich eine verantwortungsvolle Mutter bin, haben meine Kinder nun keine Möglichkeit mehr Kontakt zu Ihrem Vater zu halten, da ja dort alle Delikte gleich bewertet werden und in dieser angeblich so Vorbildlichen Anstallt, sich wahrscheinlich noch niemand Gedanken darum gemacht hat wie es dort auf Kinder wirken muss.O.K. wir sind in einer JVA doch es gibt auch vorbildiche Beispiele z. B. Remscheid,dort behalten die Inhaftierten und was viel wichtiger ist die Besucher Ihre Würde, die ich meinen Kindern gerne erhalten möchte,doch in Wuppertal ist das absolut nicht möglich.Und da ich und meine Kinder keine asoziale kriminelle sind, möchte ich das wie im Grundgestz verankert meine Würde unantstbar ist, nur nicht für die hier so hochwohlgelobten und gebeutelten Schliesser,wer von euch Kinder hatt würde diese auch niemals mit dahin nehmen ,oder?Also Ihr tollen Resozialisierer wie sollen meine Kinder den Kontakt zum Vater halten in eurer schönen Anstallt?Zeigt Euren Kindern dochmal wo der Papa arbeitet!Nicht alle Inhaftierte sind Schwerverbrecher die wahrscheinlich auch nichts besseres verdient haben.
  • Verlobte eines Inhaftierten 21.Jul.2010
    Also mein Verlobter ist seid fast zwei monaten in wuppertal und ich muss echt sagen das die beamten dort eigendlich sehr nett sind und einem auch auf fragen direkte antworten geben mein verlobter teilte mir auch mit das es viele verschiedenen aktivitäten gibt die mann dort machen kann nur leider für alles zahlen muss die besucher zeit naja mal fünf minuten später aber auf punkt genau zuende ich finde das die besucher zeiten zuwenig sind zweimal im monate für zwei stunden !!! Dann darf mann nur 16€ mit nehmen um den Inhaftierten was zu kaufen und für eigende getränke aber dann hororr preise !!! was mich aber doch mal sehr interessieren würde ist doch zu wissen wie sie dort leben also einfach mal so ein projekt mit zumachen um sich in die situation versetzten zu können oder einfach mal einen tag der offenen türe mit zu erleben wo mann einfach mal durch die gesammte JVA geführt wird!!!
  • Schubi 09.Jul.2010
    Ich war zum schluß noch 8 monate in wuppertal hatte auch arbeit aber ich muss sagen in jedem anderen ding kann man besser abmachen das einzigste was gut ist sind die abgetrennten toiletten und die fenster auf normalerhöhe!!!
  • nabucco123 29.Apr.2010
    War dort 4 Tage in der B-Zelle. Warum? Ich habe einen Beamten zurechtgewiesen der der Meinung war, er dürfe mich in der Gegend herumschubsen wie es ihm beliebt. Fazit: menschenverachtender Folterknast. 24 Stunden künstliches Licht, 24 Stunden Heizgebläse, kein Tageslicht, kein Hofgang, keine Möglichkeit sich zu waschen, Zähne zu putzen etc., nicht einmal was zu lesen (und sei es nur eine Bibel...). 4 Tage wurde mir dort rechtswidrig verweigert, ein Telefonat zu führen um meine Auslösung zu veranlassen. Schliesser (mit einer einzigen Ausnahme) arrogant und selbstherrlich. Ärzte vollkommen inkompetent; verweigerten mir meine verschriebenen Medikamente. Herausbegleitet wurde ich dann von 4 maskierten Typen. Warum maskiert? Der Rechtsstaat muss ja seine Verbrecher schützen!
  • Sveno 22.Feb.2010
    Die Anstallt ist eigendlich ganz Ok wenn man sich etwas an die Spielregeln hält.Ich war jetzt schon vier mal da,in U-Haft und in Strafhaft.Für mich war das Untersuchungshafthaus Haus-A immer schon am lockersten,weil dort feste Abteilungsbeamte sind,die auch durch Ihre erfahrung locker mit den Gefangenen umgehen.Nicht so wie im B-Haus wo nur Strafgefangene sitzen,denn dort ändern sich jede Woche die Beamten und sind auch meistens zu zweit,weil sie noch Milchgesichter sind und nicht allein Dienst auf einer Abteilung machen dürfen.Das ist auch wirklich das Schlimmste in der JVA,die jungen Anwärter die von nichts ein Plan und dann denken weil Sie einen Schlüssel haben sie auch immer im Recht sind.Aber dafür sind die Sportmöglichkeiten und Sportbediensteten sehr gut!
  • ^Bis wir uns Wiedersahen^ 29.Jan.2010
    Genau vor 2 Jahren saß mein Freund JVA Simonshöfchen Wuppertal ich kam ihn jeden Monat zur Besuch. Als ich das erste mal dort ankam musste ich meine Tränen rauslassen, dass mein Freund dort sitzen musste und ich ihn dort besuchte.Die beamten dort fand ich alle sehr nett und habe mir auch überlegt dort mal den Beruf als justizbeamtin auszuüben. :) zurzeit bin ich nicht mehr zusammen mit mein Freund mehr aber ich wünsche mir sehr, dass ich ihn mal dort wieder treffen werde. Es ist schade dass alles vorbei ist und alles umsonst war was wir erlebt haben. Ich war immer für ihn da, aber obwohl er es nicht verdient hat naja alles ist vorbei mann sollte nicht dort hängen bleiben. Ich wollte noch was zu den Inhaftierten sagen auch wenn es so dreckig sein sollte habt ihr selber schud, weil ihr das Leben dort euch selber ausgesucht habt ! tut mir leid aber das ist die Wahrheit.
  • Mr.Niceguy 05.Dez.2009
    Hier kann sich jeder selbst ein Bild davon machen wie , die meisten, Schließer über Inhaftierte denken !!!! Man braucht nur die Texte zu lesen !!!
  • Kathy 03.Mai.2009
    w-tal ist scheiße ...mein freund ist da im mom drine ..und ich darf noch nichtmals mit ihm telefonieren..und darf ihn auch nicht besuchen ...Das ist voll das "DRECKSLOCH" ...also mein freund tut mir jetzt schon leid da zu sein ...und was ich jetzt alles so qelesen hab is ya schLiimm naiia aber selbst schuld ne ...vermisse den voll :(
  • ehemaliger Engel 14.Feb.2009
    Von dem Gedanken der Resozialisierung ist nicht viel zu merken, ausser in der Selbstdarstellung des Knastes (deren Schönfärberei des Gefängnissystems!). Die Suchthilfe völlig überlastet, extrem lange Wartezeiten für Beratungen. Der Sozialdienst spielt Feuerwehr, mehr ist bei einer Quote von 1:150 (Sozialarbeiter:Gefangenen) auch nicht möglich. Dafür werden Millionen für neue Sicherungssysteme ausgegeben (obwohl kaum jemals jemand über den Zaun gesprungen ist). Rassistische Verallgemeinerungen sind an der Tagesordnung, der individuelle Fall wird nicht gesehen. Die B-Zelle: Menschenverachtend! Als nicht-deutsch sprechender Mensch bist Du erst recht verloren! Das einzige mir sinnvoll erscheinende waren die Kirchenmenschen (auch wenn mir die Kirche + Religion ansich äussert suspekt ist) und das Essen, das war in Ordnung (Bedienstete und Gefangene bekommen das gleiche!) Zum Schluss grüsse ich alle, die sich noch an mich erinnern können. Passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf!
  • DR ERKAN YILDIRIM 27.Dez.2008
    ICH WAR SELBER EİNİGE MONATE İM GESCHLOSSENEN VOLLZUG . ES GIBST KEİNEN SCHÖNEN OBER GUTEN KNAST IN DEUTSCHLAND . KNAST IST KNAST UND BLEİBT DAMİT SCHEİSE .
  • sasaolstef 23.Nov.2008
    bin zufrieden mit den beamten haben mir immer beigestanden bin aber leider auch die letzten jahre zu oft dagewesen immer freundlich behandelt worden als angehöriger man weiß ja nicht wie man da als knacki behandeld wird kann nur sagen ich habe auch schon andere jvas gesehen lg an den beamten der uns immer kontrolliert unten beim eingang bis diensttag
  • lonely 11.Jul.2008
    War schon oft meinen Freund besuchen. Die Beamten reden nicht viel, manche sind ein bisschen komisch und arrogant, aber viele sind auch total nett und haben immer ein Lächeln im Gesicht. Der Besucherraum ist sauber und manchmal kam es auch vor das man 15 min länger besuchen durfte. Soweit mein Freund erzählt hat man dort auch viele Freizeitangebote, und Arbeitsmöglichkeiten, AG's und Kunstgruppen etc. außerdem dürfen die Häftlinge auch untereinander Karten spielen auf den Zellen, Umschluss usw. ...Also Dafür das der Häftling eigentlich eine Straftat begannen hat und seine Strafe absitzen muss geht es ihm eigentlich noch ziemlich gut (zu gut??).. kann im großen und ganzen fast nix schlechtes berichten (bis auf den einen oder anderen beamten)
  • xxx 08.Mai.2008
    ich war als Besucher dort, und es war eigentlich garnicht so schlimm. Bis auf ein paar Ausnahmen waren die Beamten ziemlich nett und haben viel Informationen gegeben wenn man etwas hinterfragt hat. Die Besuchszeit betrug sogar 40-45 Minuten, obwohl nur eine halbe Stunde Besuchzeit vorgesehen war. Meine Freund ging es recht gut. Er hatte Arbeit, und sah auch nicht so ungeplegt aus. Sogar besser als bevor er rein musste ;) .. den Umständen entsprechend hatte er nur positives zu Sagen. Und den Besucherraum, sowie den kleinen Warteraum davor kommt mir eher vor wie eine Cafeteria als wie ein Knast. Und dreckig finde ich es auch nicht.
  • Mamas kleiner 26.Apr.2008
    Ist nun mal ein Knast, natürlich nicht zu vergleichen mit Attendorn oder Iserlohn, unser erster Besuch in W.tal war zeitlich o.k. fast 40 min. und uns wurde gesagt das wir uns verabschieden müssen. Selbst die Beamten sind ja auch nur Menschen, sind auch für einem Scherz zu haben. W.tal hat nun mal einen schlechten Ruf, aber wie sieht es mit Siegburg aus, hört sich doch auch nicht besser an.
  • hotte 09.Feb.2008
    Hallo Jungs! Worüber beschwert ihr euch denn? Für die Sauberkeit in den Zellen waren wir doch selbst verantwortlich. Und einmal die Woche putzen war auch nicht eine richtige Aussage. Wenn es zu dreckig war konnte man im freundlichen Ton, nach Putzzeug fragen.Ich weiß das genau, denn ich habe von 1996-99 auf B3 gesessen und war dort Hausarbeiter. Also bitte, wenn ihr schon raus seit, bleibt doch bei der Wahrheit. Und Freundlichkeit - hallllooo, wenn man den Schließern freundlich begegnet ist, waren sie auch freundlich zu uns.Auch wenn mal die Schlüsselmeister einen schlechten Tag hatten, na und, wer hat den denn nicht. Ich kann von meiner Seite her nicht so viel schlechtes berichten, ausser das sie vergessen haben die Türgriffe innen zu montieren.
  • irgendjemand 27.Jan.2008
    Hallo, mein Freund saß auch mal in Wuppertal ein! Das was ich nicht verstehe, ist warum man als Besucher wie der letzte Abschaum behandelt wird! Ich bin 25 Jahre alt, hab ne Ausbildung, hab mir nie was zu Schulden kommen lassen und arbeite genau so hart wie die "Bediensteten" dort! Wieso tun die dann so als ob sie was besseres wären (obwohl ich eindeutig mehr verdiene! ganz nebenbei!) oder als ob ich irgendwas getan hätte? Aber das es den Häftlingen schlecht geht kann ich echt nicht sagen, schließlich sind sie nicht im Urlaub!
  • kurdistanduisburg 22.Sep.2007
    hello ich wurde vor 2 wochen aus der jva wuppertal entlassen auf bewährung und habe am 2 tag mein bewährungswiederuf bekommen 2jahre selbst schuld ich hoffe ich komme zu wuppertal die beamten supper freundlich KONTACKTFREUDIG HILFSBEREIT das essen man kriegt nicht viel aber zum überleben reicht es .DAS DUSCHEN montags donnerstags is zu kurz.... und die suppe am mittwoch und samstag ist scheisse....und der psyschater braucht selber einnen... und sicherheit zu übertrieben....bis bald
  • Cinderella 12.Jun.2007
    Das Essen ist super bis ausgezeichnet, sag ich aus eigener Erfahrung(besonders die Linsen!). Die Zellen sehen so aus wie ihre Bewohner (wer nicht viel von Körperhygiene hält, hält auch nicht viel von Haftraumsauberkeit!!!!).Freizeitangebote gibt es bis zum Abwinken, Langeweile kommt da garantiert nicht auf. Die Schlusen sind eigentlich auch ganz nett, denn Freundlichkeit ist wie ein Bumerang;). Alles in allem durchaus zu empfehlen!
  • Harry Potter 04.Dez.2006
    Hey! Bin vor knapp 4 Wochen aus dem Loch entlassen worden! Also meine Eindrücke sind relativ frisch! Die Sauberkeit läßt dort wirklich zu wünschen übrig, wenn man nicht Arbeitet darf man einmal in der Woche seine Zelle putzen, da ich in der Küche gearbeitet habe durfte ich 2 mal. Arbeit gibt es dort genug und durch die hohe Rate an kurz Zeit Gefangenen bzw. U-haft, dauert es im Schnitt 6 Wochen bis ma was hat. Sehr zu empfehlen ist die Küche. Das Essen ist dort wirklich nicht schlecht, nur halt nen bißchen zu wenig. Es gab z.B. Follien Kartoffeln oder auch mal nen Kartoffel/Brocolli Auflauf, der Fisch FR`s ist immer frisch und selbst paniert. Also bis auf die Suppe am Mi u. Sa ist das schon in Ordnung. Freizeit Möglichkeiten gibt es soweit, das man viel Sport machen kann und auch jeden Abend von Mo-Do in irgendeine Gruppe gehen kann z.B. Musik, Theater, Kunst usw. Wenn man will kann man jeden abend was machen.
  • Bernie 09.Sep.2006
    Wieso beklagen sich alle über das Dreckloch "L1"? Jetzt mal clever und ehrlich sein und überlegen, wer die Zellen zu einem Dreckloch gemacht hat...! Die Bediensteten der Anstalt sicher nicht. Aber wer sich draußen schon nicht benehmen kann, muß das im Knast ja auch nicht machen, nicht wahr. Fremdes Eigentum kann man ja beschmutzen und beschädigen. Für solche Asis können diese Löcher gar nicht dreckig genug sein!
  • unerheblich 30.Aug.2006
    Mit dem Besuch das klappt reibungslos. Allen Angehörigen rate ich, dass sie an einem Donnerstag kommen sollten. Da gibt es von den Knastpfarrern und netten ehrenamtlichen Helfern ein Cafe, wo wir als Angehörige nach unseren Problemen gefragt werden. Danke, es tut einfach gut! Wir kommen immer vor und nach dem Besuch. Macht bitte weiter...
  • krischnak 23.Aug.2006
    bei uns wurde w-tal immer die grüne hölle genannt. Mein Kumpel hat sich vor 9 Jahren hier umgebracht, ich kenne nur L1 aber auch kaum schlimmere Dreckslöcher als et Simons. Hagen, Essen oder D.dorf noch vielleicht.Solltet ihr unbedingt vermeiden.
  • C-3/28 03.Jul.2006
    L1 (Transport) richtig mies dreckig. Wären wir Hunde würde sich der Tierschutzverein einschalten! Jedes PG is schöner! Zellen gehen, Naßzelle mit Tür, nicht schlecht. Essen ist Essbar, Beamte...tja sind halt alle keine Richter geworden...muss ja n Grund haben. Dank an den Ev Pastor! Hat geholfen so...
  • Ex-Knacki 21.Jan.2006
    Ich war selber 4x auf Transport im Siemonshöfchen und kann nur sagen das "L1" das letzte Loch auf Erden ist. Es sinkt es ist dreckig ohne Ende. Die Schliesser sind ganz ok, aber sonst gibt es nichts gutes über diese Kiste zuberichten.
  • die einsahme 19.Nov.2005
    also ich habe meinen freund da drinnen und muss sagen ich vermisse ihn sehr naja aber er ist es selber schuld und ich finde auch das die leude da zimlich nett sind  kann nichts negatives sagen ausser das die besucher manschmal nervig sind lol und das mein freund keinen urlaub bekommt heul das find ich net toll aber die leude sollen da ja bestarft werden und nicht belohnt dafür dasd sie anderen leuden leid angetahn haben also weiter so !!!
Bewertung schreiben